Was der Christ­kind­les­markt dies­mal al­les bie­tet

Ver­an­stal­tung Christ­baum, Glüh­wein­stän­de und En­gel­es­spiel – in zehn Ta­gen wird die Bu­den­stadt auf dem Rat­haus er­öff­net. Wich­tigs­tes, Neu­es und Über­ra­schen­des in Zah­len

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg - VON MICHA­EL HÖRMANN

Mit dem Augs­bur­ger Christ­kind­les­markt ist auch in die­sem Jahr zu rech­nen. Das Trei­ben auf dem Rat­haus­platz ge­hört zu den meist­be­such­ten Ver­an­stal­tun­gen. Mehr als ei­ne Mil­li­on Be­su­cher könn­ten laut Schät­zung der Stadt sein, die sich in im Ad­vent auf Hei­lig­abend ein­stim­men. Er­öff­net wird der Markt am Mon­tag, 21. No­vem­ber. Er dau­ert wie im­mer bis Hei­lig­abend. Neu ist in die­sem Jahr ein Früh­start. Der Christ­kind­les­markt wird von Ober­bür­ger­meis­ter Kurt Gribl und ei­nem klei­nen En­gel be­reits um 18 Uhr er­öff­net. Dies ge­sche­he kei­nes­wegs auf Druck der Händ­ler, be­tont Ord­nungs­re­fe­rent Dirk Wurm.

Grund sei, dass das be­lieb­te En­gel­es­spiel an al­len an­de­ren Ta­gen um 18 Uhr be­gin­ne. Bis­lang mach­te der Er­öff­nungs­abend ei­ne Aus­nah­me. „Wir wol­len jetzt zu ei­ner ein­heit­li­chen Re­ge­lung kom­men, zu­mal vie­le El­tern am Er­öff­nungs­abend schon kurz nach 17 Uhr da­ste­hen und war­ten.“Noch müs­sen sich die Be­su­cher ein paar Ta­ge ge­dul­den. Dann ist viel ge­bo­ten: Zum Christ­kind­les­markt ge­hört auch die be­lieb­te Mär­chen­stra­ße. In die­sem Jahr sind es zehn weih­nacht­lich ge­schmück­te Schau­fens­ter in der In­nen­stadt. Er­zählt wird die Ge­schich­te vom „Nuss­kna­cker“. Wer Aus­dau­er zei­gen möch­te, dem ist Frei­tag, 25. No­vem­ber, als Be­suchs­tag zu emp­feh­len. Der Markt hat an die­sem Tag ins­ge­samt 14 St­un­den ge­öff­net. Grund ist die Lan­ge Ein­kaufs­nacht in der In­nen­stadt. Die Stän­de ha­ben an die­sem Abend eben­falls bis Mit­ter­nacht ge­öff­net. Be­ginn ist wie im­mer um 10 Uhr. Die Auf­stel­lung des Christ­bau­mes be­rei­tet an­fangs et­was Mü­he. Jetzt steht die 20 Me­ter ho­he Tan­ne. Sie ist mit 300 gol­de­nen Ster­nen, ei­nem gro­ßen Stern und 1000 LED-Leuch­ten ge­schmückt. Am städ­ti­schen Ver­wal­tungs­ge­bäu­de ist wie­der ein

101420Ad­vents­ka­len­der zu se­hen. Tag für Tag wird ei­nes der 24 Fens­ter ge­öff­net.

31Ex­akt 31 Ta­ge dau­ert der Christ­kind­les­markt. Auf­takt ist am Mon­tag, 21. No­vem­ber, um 18 Uhr. Letz­ter Tag ist Hei­lig­abend, am 24. De­zem­ber en­det der Be­trieb um 14 Uhr. Auf dem Bal­kon des Rat­hau39­ses

wird wie­der das En­gel­es­spiel auf­ge­führt. Es ist mitt­ler­wei­le das 39. Jahr, in dem es auf­ge­führt wird.

130Auf dem Markt sind 130 Händ­ler ver­tre­ten. Dem städ­ti­schen Markt­amt la­gen 305 Be­wer­bun­gen vor. Zwei Drit­tel des An­ge­bots be­trifft kunst­ge­werb­li­che Pro­duk­te und Weih­nachts­ar­ti­kel. Das An­ge­bot von Im­biss (11 Pro­zent), Glüh­wein (12 Pro­zent) und Süß­wa­ren (11 Pro­zent) teilt sich na­he gleich auf. Marktsamts­lei­ter Wer­ner Kauf­mann sagt, dass al­ler­dings die Nach­fra­ge nach Süß­wa­ren­stän­den rück­läu­fig sei. Be­liebt ist der Chris­t1255kind­les­markt

nicht nur bei den Augs­bur­gern. Im­mer mehr aus­wär­ti­ge Be­su­cher kom­men gern nach Augs­burg. Im Vor­jahr zähl­ten die Ver­an­stal­ter ins­ge­samt 1255 Bus­se aus dem In- und Aus­land. „Es gibt ei­nen Wett­be­werb der Städ­te, Augs­burg steht hier gut an. Von den Be­su­chern pro­fi­tiert auch der hei­mi­sche Han­del“, sagt Götz Beck, Ge­schäfts­füh­rer der Re­gio Tou­ris­mus.

Fo­to: Sil­vio Wy­szen­grad

Ein ge­wohn­ter und be­lieb­ter An­blick: Der Christ­kind­les­markt auf dem Rat­hau­platz dau­ert dies­mal 31 Ta­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.