See­tang in der Ba­de­ho­se

Thea­ter Schü­ler des Ring­ei­sen-Gym­na­si­ums in­sze­nier­ten ge­lun­ge­ne Auf­füh­rung über ei­nen Ur­laub, der aus dem Ru­der läuft

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Die Stauden Und Ihre Nachbarn -

Ursberg

„Wie war’s denn so im Ur­laub?“Ei­ne häu­fi­ge Fra­ge am En­de des Som­mers. Fa­mi­lie Leh­mann hät­te si­cher ei­ne Men­ge zu er­zäh­len. Ih­re fan­tas­ti­sche Ge­schich­te brach­te die Thea­ter­grup­pe des Ring­ei­sen­Gym­na­si­ums Ursberg in dem Stück „See­tang in der Ho­se“von Mar­kus Mohr un­ter der Lei­tung von Bar­ba­ra Hel­pfe­rer und Chris­ti­na Koll­mann wit­zig und schwung­voll auf die Büh­ne. Man spricht Deutsch – auch in Ita­li­en am Strand. Dort ma­chen die Leh­manns Ur­laub – mit da­bei: Die pu­ber­tie­ren­de Toch­ter Na­di­ne und der über­ak­ti­ve, von be­ru­hi­gen­den Pil­len ab­hän­gi­ge Sohn To­bi. Ei­ne ganz nor­ma­le Fa­mi­lie in ei­nem ganz nor­ma­len Ur­laub. Al­ler­dings wird der Stran­dall­tag schnell durch­ein­an­der­ge­wir­belt. Klein-To­bi sam­melt Schät­ze am Strand: Ei­ne al­te Sem­mel, ei­ne Pom­mes­schach­tel, See­tang. Den See­tang steckt er sich in die Ba­de­ho­se, was zu al­ler­lei sprach­li­chen Ver­wir­run­gen zwi­schen Mut­ter und Toch­ter führt. Denn Mut­ter Re­na­te möch­te sich der 13-jäh­ri­gen Na­di­ne als Be­ra­te­rin in al­len Fra­gen der Pu­ber­tät an­die­nen – mit durch­schla­gen­dem Miss­er­folg.

Da kommt der Strand­gi­go­lo und Schmuck­ver­käu­fer Lu­i­gi Mi­ra­co­li mit sei­nen Kom­pli­men­ten ge­ra­de zur rech­ten Zeit. Als der sich al­ler­dings an Na­di­ne her­an­ma­chen will, greift die äu­ßerst dün­ne Ret­tungs­schwim­me­rin Ca­ro­li­na ein, die als Mo­del zu sehr auf ih­re Fi­gur ach­tet. So­weit wer­den in die­sem Stück al­le Kli­schees vom Strand­ur­laub be­dient. Rich­tig aben­teu­er­lich wird es, als To­bi plötz­lich ver­schwin­det und in sei­nem Schau­fel­wahn das un­ter­ir­di­sche Rö­mi­sche Reich ent­deckt. Plötz­lich wird der klei­ne To­bi in die Un­ter­welt zu den Rui­nen von So­dom und Go­mor­ra und der zur Salz­säu­le er­starr­ten Frau des Lot ent­führt. Am Schluss ret­tet der See­tang, den er sich am Strand in die Ho­se ge­steckt hat­te, al­le und sie ge­lan­gen wie­der in die Ober­welt. Die Darstel­ler der Un­ter­und Mit­tel­stu­fe iden­ti­fi­zier­ten sich her­vor­ra­gend mit ih­ren Rol­len und gin­gen ent­spre­chend aus sich her­aus. Ei­ne ra­san­te Sto­ry, wit­zi­ge Dia­lo­ge, erns­te The­men wie Ma­ger­sucht, Hy­per­ak­ti­vi­tät und Auf­klä­rung be­geis­ter­ten das Pu­bli­kum. Büh­nen­bild und Re­qui­si­ten stamm­ten von Jo­han­na Hug­gen­ber­ger. Licht und Ton von Ma­rio Ca­men­zu­li run­de­ten die ge­lun­ge­ne Auf­füh­rung ab.

Fo­to: Chris­ti­an Pa­gel

Die Ru­he am Strand ist hin­über: Re­na­te und Die­ter Leh­mann (Zwei­te und Vier­ter von links) wer­den von al­ler­lei un­ge­be­te­nen Gäs­ten be­la­gert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.