Noch im­mer ge­nü­gend Geld für Sa­nie­run­gen

Haus­halt In Neu­säß ha­ben die Be­ra­tun­gen zum Etat 2017 be­gon­nen. Die La­ge ist bes­ser als be­fürch­tet, es gibt wei­ter­hin Rück­la­gen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Neusäß, Stadtbergen Und Umgebung - VON AN­GE­LA DA­VID

Neu­säß

Schul­sa­nie­rung, neu­es Haus der Mu­sik, Ti­ta­nia-Über­nah­me, neue Feu­er­wehr­au­tos: Neu­säß hat­te in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren et­li­che Groß­pro­jek­te zu stem­men – ent­spre­chend vor­sich­tig pes­si­mis­tisch klan­gen die Pro­gno­sen der künf­ti­gen Fi­nanz­kraft der Stadt. Doch wie auch der ak­tu­el­le Haus­halts­ent­wurf für das Jahr 2017 zeigt, steht die Stadt bes­ser da als er­war­tet: Die Steu­er­ein­nah­men spru­deln kon­stant und nach ei­ner not­wen­di­gen Ent­nah­me von 3,1 Mil­lio­nen Eu­ro aus der Rück­la­ge ver­fügt die Stadt im­mer Na­se vorn und kön­ne von güns­ti­gen Prei­sen pro­fi­tie­ren.

Au­ßer­dem ha­be man sich heu­er be­müht, den Haus­halt rea­lis­ti­scher dar­zu­stel­len. Wie be­rich­tet, ist die Ein­schät­zung in der Ver­gan­gen­heit manch­mal et­was zu pes­si­mis­tisch aus­ge­fal­len, der Stadt­rat setz­te an vie­len Stel­len den Rot­stift an, um Aus­ga­ben zu kür­zen.

SPD-Stadt­rat Chris­ti­an Rinds­fü­ßer sag­te im Fi­nanz­aus­schuss, er be­grü­ße es sehr, dass nun „die Dra­ma­tik vom letz­ten Jahr et­was raus­ge­nom­men ist“. Ei­ne Zeit lang sei­en die Aus­sich­ten ja eher düs­ter ge­we­sen.

In dem Etat mit er­war­te­ten Steu­er­ein­nah­men von et­wa 30 Mil­lio­nen Eu­ro sei durch­aus „Mu­sik drin“, sag­te Käm­me­rer Zill­ner er­freut. Ge­dämpft wird die­se Freu­de le­dig­lich da­von, dass das Plus von ei­ner Mil­li­on Ein­nah­men di­rekt an den Land­kreis fließt, da durch das gu­te Jahr 2015 die Kreis­um­la­ge eben um ei­ne Mil­li­on auf rund 11,9 Mil­lio­nen Eu­ro an­steigt. Da­für darf sich die Stadt über ei­ne Ver­dop­pe­lung der Zins­ein­nah­men auf 105 000 Eu­ro durch ei­ne Spar­an­la­ge freu­en.

Bis­lang stellt sich der Haus­halts­ent­wurf der Stadt wie folgt dar (Be­trä­ge ge­run­det): ● 51 Mio. Eu­ro ● 44,6 Mio. ● 6,4 Mio. Eu­ro ● 7,7 Mio. Eu­ro (An­satz 2016: 8 Mio.) ●

● ● ●

Ge­samt­vo­lu­men Ver­wal­tungs­haus­halt Ver­mö­gens­haus­halt Ge­wer­be­steu­er

Ein­kom­men­steu­er-An­teil Schlüs­sel­zu­wei­sun­gen

1 Mio. 3,1 15,6 Mio. Eu­ro Mio.

Ar­chiv­fo­to: Mar­cus Merk

Auch das Kon­zept für die Sa­nie­rung der Schlip­s­hei­mer Ka­pel­le ist für 2017 ein­ge­plant.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.