Krank­heit hin­dert nicht am Ki­cken

AZ-El­fer­ket­te Ob­wohl Alex­an­der Mi­cheler auf­grund ei­ner Dia­be­tes-Er­kran­kung auf Sprit­zen an­ge­wie­sen ist, geht er für den SSV An­hau­sen er­folg­reich auf To­re­jagd

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land - VON OLI­VER REI­SER

An­hau­sen

Dass der SSV An­hau­sen an der Spit­ze der Fuß­ball-Kreis­klas­se Nord­west mit­mischt, liegt an meh­re­ren Fak­to­ren. Mit Josef Gug­gen­ber­ger hat ein lang­jäh­ri­ger Be­zirks­li­ga-Ki­cker das Amt des Spie­ler­trai­ners über­nom­men, mit To­bi­as Wie­ser (neun To­re) hat sich ein Youngs­ter als Tor­jä­ger ent­puppt und mit Alex­an­der Mi­cheler ein Rou­ti­nier zu al­ter Ge­fähr­lich­keit zu­rück­ge­fun­den. Da­bei hät­te der bald 28-Jäh­ri­ge bei­na­he sei­ne Fuß­ball­schu­he an den Na­gel hän­gen müs­sen.

Im März 2015 wur­de bei Alex­an­der Mi­cheler Dia­be­tes 1 dia­gnos­ti­ziert. „Ich war im­mer mü­de, hat­te im­mer Durst und ha­be sie­ben Ki­lo ab­ge­nom­men. Des­halb bin ich zu un­se­rem Di­en­st­arzt ge­gan­gen“, er­zählt der ehe­ma­li­ge Po­li­zei­be­am­te. „Die Zu­cker­wer­te wa­ren um ein Sechs­fa­ches er­höht, weil mei­ne Bauch­spei­chel­drü­se kein In­su­lin mehr pro­du­zier­te“, so Mi­cheler, der zwölf Ta­ge sta­tio­när be­han­delt und ein­ge­stellt wur­de. Trotz um­fang­rei­cher Er­näh­rungs­be­ra­tung ist er seit­dem auf Sprit­zen an­ge­wie­sen.

Wäh­rend er aus dem Po­li­zei­dienst aus­schei­den muss­te und mitt­ler­wei­le als In­dus­trie­kauf­mann ar­bei­tet, spielt er aber wei­ter Fuß­ball. Vor dem Spiel muss er ent­spre­chend es­sen, weil An­stren­gung den Blut­zu­cker ver­min­dert und es schlimms­ten­falls zu ei­ner Be­wusst­lo­sig­keit durch Un­ter­zu­cke­rung kom­men kann. Wäh­rend der 90 Mi­nu­ten steht des­halb auf der Bank im­mer ei­ne sü­ßes Ge­tränk oder Trau­ben­zu­cker pa­rat. „Wenn ich dann mer­ke, dass ich zitt­rig wer­de, wis­sen mei­ne Mit­spie­ler schon, was ich brau­che“, lacht Mi­cheler. Manch­mal sei es aber auch schwer, zu un­ter­schei­den, ob nicht das Ad­re­na­lin dar­an schuld ist. Ob auch die Fra­gen der AZ-El­fer­ket­te den Ad­re­na­lin­spie­gel von Alex­an­der Mi­cheler ha­ben an­stei­gen las­sen?

Bun­te oder schwar­ze Schu­he?

Frü­her ha­be ich gern bun­te Schu­he ge­tra­gen, dann eher schwar­ze. Mitt­ler­wei­le ist mir das egal. Haupt­sa­che sie pas­sen und sind be­quem. Da darf dann schon mal Far­be drin sein. Aber nicht pink oder li­la.

FCA oder FCB?

● Eher FCA. In­ter­na­tio­nal hal­te na­tür­lich auch den Bay­ern und al­len an­de­ren deut­schen Mann­schaf­ten die Dau­men.

Ord­nungs­fa­na­ti­ker oder Cha­ot?

Eher Cha­ot. Mei­ne Freun­din lacht jetzt. Ich über­se­he schon mal ab­sicht­lich, wenn das Ge­schirr her­um­steht. Was mei­ne Ge­sund­heit an­geht, bin ich al­ler­dings sehr dis­zi­pli­niert.

Bier oder Cock­tail?

● Ich ver­zich­te auf sü­ße Sa­chen wie Cock­tails oder Kirsch­go­i­ßen. Trotz mei­ner Zu­cker­krank­heit dürf­te ich zwar al­les trin­ken, aber das ist es mir nicht wert. Ein Bier­chen nach dem Spiel aber geht auf al­le Fäl­le.

Lang­schlä­fer oder Früh­auf­ste­her?

Teil, teils. Un­ter der Wo­che muss ich um 6 Uhr auf­ste­hen, am Wo­che­n­en­de schla­fe ich schon mal aus. Aber nicht mehr bis Mit­tag.

Ro­nal­do oder Mes­si?

● Bei­des sind be­gna­de­te Fuß­bal­ler. Aber ich kann mich mehr mit Ty­pen wie Gio­van­ne El­ber, Michael Owen, Ulf Kirs­ten oder Cars­ten Jan­ker iden­ti­fi­zie­ren. Das wa­ren noch Stoß­stür­mer.

Buch oder Ki­no?

● Bei­des nicht so wirk­lich. Wenn ich et­was le­se, dann den Lo­kal­sport in der Zei­tung. An­sons­ten schaue ich Fern­se­hen oder Ama­zon pri­me.

Strand oder Ber­ge?

● Lie­ber Strand. Ob­wohl, die­ses Jahr wa­ren wir in Süd­ti­rol. Das war auch mal ganz schön.

Helene Fi­scher oder AC/DC?

● Mit har­tem Rock kann ich mich nicht an­freun­den. Dann schon eher Helene Fi­scher oder Andreas Ga­ba­lier. Das kann man auf Fes­ten, im Fa­sching und in der Ka­bi­ne hö­ren.

Kreis­klas­se oder Kreis­li­ga?

● Ger­ne wür­de ich mal wie­der in der Kreis­li­ga spie­len. Ich war als 18-, 19-Jäh­ri­ger schon mal da­bei. Im ers­ten Jahr ha­ben wir mit dem SSV in der Re­le­ga­ti­on ge­gen Cos­mos Ay­stet­ten den Ab­stieg ver­hin­dert, in der nächs­ten Sai­son sind wir dann im Ent­schei­dungs­spiel ge­gen den TSV Gerst­ho­fen II nach Elf­me­ter­schie­ßen ab­ge­stie­gen.

Fo­to: Lo­de

Alex­an­der Mi­cheler spielt trotz ei­ner Dia­be­tes1-Er­kran­kung für den SSV An­hau­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.