Zu al­lem Ja und Amen?

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Meinung & Dialog -

Zu „So recht­fer­tigt Will die Ein­la­dung von Il­li“(Pan­ora­ma) vom 10. No­vem­ber: Wenn wir Frau Il­li ein Fo­rum für ih­re selt­sa­me Wel­t­an­schau­ung zur bes­ten Sen­de­zeit in der ARD bie­ten, dann wä­re es doch fair, in ei­ner wei­te­ren Sen­dung von Frau Will ei­nen ver­mumm­ten Rechts­ra­di­ka­len ein­zu­la­den, um mit die­sem zu ei­nem ent­spre­chen­den The­ma zu dis­ku­tie­ren. Es könn­te durch­aus sein, dass ir­gend­je­mand in Deutsch­land des­sen An­sicht zu ei­ner dis­ku­tier­ten Fra­ge hö­ren möch­te und es ein jour­na­lis­ti­sches Ver­säum­nis wä­re, wenn man dies nicht zei­gen wür­de.

Ge­nau das wird aber nicht pas­sie­ren. Zum Glück, weil kein Mensch sol­che Bei­trä­ge zu ei­ner ent­spre­chen­den Dis­kus­si­on hö­ren will. Erst recht nicht zur bes­ten Sen­de­zeit in der ARD. Wenn am Schluss dann das Ar­gu­ment kommt, dass ei­ne wehr­haf­te De­mo­kra­tie dies al­les aus­hal­ten muss, dann soll­te man sich auch ein­mal über­le­gen, ob ei­ne wehr­haf­te De­mo­kra­tie zu je­dem The­ma nur Ja und Amen sa­gen muss. Es darf auch ein­mal der Ver­stand ein­ge­schal­tet wer­den, der ein Nein zur Fol­ge hat.

Mar­kus Mo­zet, Gund­rem­min­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.