Fuß­ball-Bun­des­li­gis­ten se­hen im E-Sport ei­ne Chan­ce

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Regional -

De­fi­ni­ti­on

● Fuß­ball-Bun­des­li­gis­ten set­zen ver­stärkt auf elek­tro­ni­schen Sport (E-Sport): Vi­deo- und Com­pu­ter­spie­le un­ter Wett­be­werbs­be­din­gun­gen. Pro­fes­sio­nel­le E-Sport­ler ver­die­nen da­mit viel Geld. ● Ob es sich um ei­ne Sport­art han­delt, ist dis­ku­ta­bel. Fest steht: Die Wachs­tums­chan­cen und das Po­ten­zi­al sind enorm. Zahl­rei­che Bun­des­li­gis­ten in­ter­es­sie­ren sich für den welt­wei­ten Markt. ● Der VfL Wolfs­burg und Schal­ke 04 be­schäf­ti­gen Com­pu­ter­spiel­pro­fis, die im Ver­ein­strikot an Tur­nie­ren teil­neh­men. Sie spie­len Fuß-

Markt Bun­des­li­ga

ball­si­mu­la­tio­nen wie „Fi­fa“, aber auch Stra­te­gie­ga­mes wie „Le­ague of Le­gends“. Wäh­rend der FC Augs­burg kein In­ter­es­se hat, prü­fen der FC Bay­ern, Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach, der HSV, Bre­men, In­gol­stadt, Le­ver­ku­sen, Köln und Her­tha BSC ei­nen Ein­stieg. ● Gro­ße E-Sport-Tur­nie­re er­rei­chen auf In­ter­net­platt­for­men ein Mil­lio­nen­pu­bli­kum. Ver­ei­ne er­hof­fen sich Ver­mark­tungs­chan­cen. Eu­ro­päi­sche Fuß­ball­klubs wie Man­ches­ter Ci­ty, PSV Eind­ho­ven, Sporting Lis­s­a­bon oder FC Va­len­cia en­ga­gie­ren sich längst auf dem pro­fes­sio­nel­len Com­pu­ter­spiel­markt. (jo­ga)

In­ter­na­tio­nal

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.