Po­li­zei sucht Zeu­gen nach „Par­kremp­lern“

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg -

Es pas­siert häu­fi­ger als man denkt: Et­wa je­der vier­te Un­fall­be­tei­lig­te ent­fernt sich laut Po­li­zei un­er­laubt vom Un­fall­ort und macht sich straf­bar. Ak­tu­ell su­chen die Be­am­ten für drei sol­cher Fäl­le nach Zeu­gen. In der Ra­ven­spur­ger­stra­ße be­merk­te am Sams­tag­abend ein Au­to­fah­rer, dass sein schwar­zer Opel As­tra ver­mut­lich beim Ein- oder Au­spar­ken an­ge­fah­ren und an der lin­ken Fahr­zeug­sei­te be­schä­digt wur­de. Er hat­te das Au­to am Frei­tag ge­gen 20 Uhr dort ge­parkt. Scha­den: rund 2000 Eu­ro. Hin­wei­se sind mög­lich un­ter der Num­mer 0821/323-2710.

Zwi­schen Sams­tag (12 Uhr) und Sonn­tag (17 Uhr) wur­de ein schwar­zer Re­nault in der Dr.-La­gai-Stra­ße (Hoch­feld) am vor­de­ren lin­ken Kot­flü­gel an­ge­fah­ren. Vom Ver­ur­sa­cher fehlt je­de Spur. Der Sach­scha­den wird auf rund 1000 Eu­ro ge­schätzt. Hin­weis: 0821/323-2710.

In der Kaz­böck­stra­ße in Pfer­see ent­stand ein Scha­den von rund 1000 Eu­ro. Ein am rech­ten Fahr­bahn­rand ge­park­ter Hy­un­dai wur­de von ei­nem bis­lang un­be­kann­ten Un­fall­ver­ur­sa­cher am hin­te­ren lin­ken Kot­flü­gel be­schä­digt. Die Po­li­zei bit­tet um Hin­wei­se un­ter 0821/323-2610.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.