Vol­le Flau­te für die Wind­kraft

Ener­gie Das vor ei­ni­gen Jah­ren be­schlos­se­ne Ziel, 77 Wind­rä­der im Raum Augs­burg zu bau­en, ist in wei­te Fer­ne ge­rückt. Doch ei­ne neue Stu­die nennt Grün­de, war­um sich das wie­der än­dern könn­te

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburger Land - VON CHRIS­TOPH FREY Fo­to: Mar­cus Merk

Land­kreis Augs­burg

Wie sehr die baye­ri­sche 10-H-Re­ge­lung den Aus­bau der Wind­kraft ge­bremst hat, zeigt ei­ne neue Stu­die des Land­rats­am­tes in Augs­burg. Da­nach sind in den Land­krei­sen Augs­burg und Aichach-Fried­berg 16 Wind­rä­der im Bau be­zie­hungs­wei­se im Be­trieb, zwei wei­te­re sind ge­neh­migt. Da­mit ist das un­ter an­de­rem vom Augs­bur­ger Kreis­tag for­mu­lier­te Aus­bau­ziel erst zu ei­nem Vier­tel er­reicht. Es sieht bis zum Jahr 2030 77 Wind­rä­der im Raum Augs­burg vor.

Um die­ses Ziel zu er­rei­chen, das im re­gio­na­len Kli­ma­schutz­kon­zept ver­an­kert ist, müss­te der Aus­bau der Wind­kraft nun an Tem­po zu­le­gen. Doch das Ge­gen­teil ist der Fall. Au­ßer den oben ge­nann­ten 18 Rä­dern ist der­zeit kein wei­te­res in Sicht.

Die Kirch­tür­me über­ra­gen­den Rie­sen sind in der Be­völ­ke­rung durch­aus um­strit­ten. Im Meit­in­ger Orts­teil Lan­gen­rei­chen gab es eben­so Wi­der­stän­de wie bei Zus­mar­shau­sen. Als bis­lang un­über­wind­li­ches Hin­der­nis für wei­te­re Wind­rä­der aber stellt sich die 10-H-Re­ge­lung her­aus, wo­nach die An­la­gen das Zehn­fa­che ih­rer Hö­he Ab­stand zum nächs­ten Wohn­ge­bäu­de ha­ben müs­sen. Die kon­kre­te Fol­ge: Im Augs­bur­ger Land (und auch im Kreis Aichach-Fried­berg) gibt es mo­men­tan schlicht kei­nen ge­eig­ne­ten Stand­ort mehr.

Für wei­te­re Wind­kraft­wer­ke bleibt al­ler­dings ein Schlupf­loch: Kom­mu­nen kön­nen in ih­ren Ge­bie­ten Aus­nah­men zu­las­sen. Wei­te­re Wind­kraft­wer­ke ge­gen Wi­der­stän­de aus Tei­len der Be­völ­ke­rung?

Die ak­tu­el­le Stu­die der re­gio­na­len Kli­ma­schutz­ma­na­ge­rin Jo­han­na Rü­ga­mer ver­weist auf Um­fra­gen, wo­nach er­neu­er­ba­re Ener­gi­en in der Be­völ­ke­rung ei­ne ho­he Ak­zep­tanz ge­nie­ßen. Auch ei­ne Wind­kraft­an­la­ge in der Nä­he kom­me noch auf ei­ne Zu­stim­mungs­quo­te von 59 Pro­zent.

In­ter­es­sant ist die Tech­no- lo­gie vor al­lem aus wirt­schaft­li­chen Grün­den. Wind­kraft­wer­ke an Land ha­ben nach An­ga­ben des Fraun­ho­fer-In­sti­tuts ein deut­lich güns­ti­ge­res Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis als Son­nenoder Bio­gas­an­la­gen. Rü­ga­mers Be­richt nennt ei­nen wei­te­ren Vor­zug: den Flä­chen­ver­brauch. Ein Wind­rad, des­sen Strom et­wa 1300 Haus­hal­te ver­sor­gen kön­ne, ver­braucht et­wa 500 Qua­drat­me­ter Flä­che. Ein So­lar­park, der 290 Haus­hal­te ver­sor­gen kann, braucht da­ge­gen 10 000 Qua­drat­me­ter. Der Aus­bau der Wind­kraft ist Teil des re­gio­na­len Kli­ma­schutz­kon­zep­tes, das den CO2-Aus­stoß in der Re­gi­on bis 2030 um 55 Pro­zent zu­rück­fah­ren will. Vor­ge­se­hen sind ver­stärk­te An­stren­gun­gen bei der Ener­gie­ef­fi­zi­enz von Ge­bäu­den, Fir­men und im Ver­kehr und na­tür­lich ei­ne Strom­ver­sor­gung, die sich noch mehr aus re­ge­ne­ra­ti­ven Qu­el­len speist.

Nach An­ga­ben des Strom­er­zeu­gers LEW stam­men der­zeit et­wa 36 Pro­zent des Stroms, der im Augs­bur­ger Land ver­braucht wird, aus Was­ser-, Son­nen-, Bio­gas- oder Wind­kraft­wer­ken. Ins­ge­samt gibt es im Kreis rund 12000 Ökostrom­an­la­gen, je­des fünf­te Haus hat laut LEW in­zwi­schen So­lar­zel­len auf dem Dach.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.