Mär­chen­stun­de in der Dorf­bü­che­rei

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Holzwinkel, Roth- Und Zusamtal | Sport Im Augsburg -

Hei­mat­dich­ter und Mär­chen­er­zäh­ler Wer­ner Mül­ler be­geis­ter­te Kin­der und Er­wach­se­ne mit sei­nen Ge­schich­ten in der Bü­che­rei Ober­schö­ne­berg. Mit ei­ner Ma­rio­net­te er­zähl­te er zu Be­ginn sein selbst ver­fass­tes Mär­chen vom gu­ten Zau­be­rer. Mit dem Zau­ber­spruch „Grie­ben, gr­a­ben, Gru­ben­baum“half er ei­nem ar­men Mäd­chen und sei­ner Mut­ter aus größ­ter Not; am En­de wur­de sie so­gar ei­ne Kö­ni­gin. Wer­ner Mül­ler gab ei­ne klei­ne Ein­lei­tung zum al­ten Kul­tur­gut Mär­chen. Er selbst liebt sie und ver­sucht, das Grau­sa­me zu mil­dern, wie bei­spiels­wei­se bei Rot­käpp­chen. Sein Re­per­toire ist breit. Er hat­te be­kann­te Mär­chen der Ge­brü­der Grimm, von Chris­ti­an An­der­sen oder Ge­schich­ten aus ei­ge­ner Fe­der da­bei. Beim „Fi­scher und sei­ner Frau“hol­te er sich Un­ter­stüt­zung aus dem Pu­bli­kum. Zwi­schen den Mär­chen spiel­te Kat­ha­ri­na Mei­er klei­ne In­stru­men­tal­stü­cke auf der Gi­tar­re.

Fo­to: Ul­ri­ke Eger

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.