Vier Tipps für ein ent­spann­tes Fa­mi­li­en­le­ben

Er­zie­hung So ver­mei­den Sie un­nö­ti­gen Stress im All­tag mit dem Nach­wuchs

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Panorama -

Augs­burg

Und wie­der die Dis­kus­si­on um die Schla­fens­zeit: Die Klei­nen sind doch noch gar nicht mü­de, die Gro­ßen wis­sen es aber bes­ser. Da­mit sol­che All­tags­si­tua­tio­nen nicht im Streit en­den, ha­ben An­ge­la Döm­ling, Ge­schäfts­füh­re­rin des Kin­der­schutz­bun­des Augs­burg, und die Au­to­ren Haim Omer und Phi­lip Streit Er­zie­hungs­tipps pa­rat. ●

Auf die po­si­ti­ven Ei­gen­schaf­ten des Kin­des ach­ten

Wer dar­auf ach­tet, was gut klappt und das lobt, schafft po­si­ti­ve Grund­stim­mung in der Fa­mi­lie. Das heißt ganz kon­kret: Statt im­mer wie­der zu schimp­fen, dass die Schu­he kreuz und quer im Flur lie­gen, rät Döm­ling El­tern, das Kind zu lo­ben, wenn die Schu­he ein­mal or­dent­lich im Re­gal ste­hen. ●

Das Ge­spräch mit den Kin­dern su­chen

Re­den und zu­hö­ren. Omer und Streit schrei­ben: Su­chen Sie im­mer den Kon­takt zu Ih­ren Kin­dern – vor al­lem in schwie­ri­gen Zei­ten. In der Re­gel möch­ten Kin­der die Er­war- tun­gen ih­rer El­tern er­fül­len. Aber da­zu müs­sen sie wis­sen, wie die­se ge­stal­tet sind, sagt Döm­ling. Wenn El­tern er­klä­ren, was sie war­um möch­ten, klap­pe das meist gut. Je nach Al­ter kann man Kin­der auch in be­stimm­te Ent­schei­dun­gen ein­be­zie­hen und ih­nen so das Ge­fühl ge­ben, ernst ge­nom­men zu wer­den. ● Nur wenn die Kraft­tanks der El­tern voll sind, kön­nen sie auch Kraft in die Fa­mi­lie in­ves­tie­ren. Wer al­so mal Ru­he ha­ei­ne

Sich ei­ne Pau­se gön­nen

ben möch­te oder et­was für sich sel­ber tun will, soll­te das ma­chen, oh­ne ein schlech­tes Ge­wis­sen zu ha­ben. ●

Mit dem Part­ner über Kon­flik­te spre­chen

Die Ma­ma ver­bie­tet et­was, der Pa­pa weiß nichts da­von und er­laubt es. Är­ger­lich. Da­mit das nicht pas­siert rät Döm­ling, mit dem Part­ner klar über die Wert­vor­stel­lun­gen in der Er­zie­hung zu spre­chen. Omer und Streit schrei­ben: Blei­ben Sie im Ge­spräch mit an­de­ren und be­son­ders mit­ein­an­der.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.