Ei­ne Er­leb­nis­rei­se mit Kla­ra und dem Nuss­kna­cker

Weih­nach­ten Bei der Mär­chen­stra­ße gibt es in Schau­fens­tern rund um den Rat­haus­platz das Bal­lett­mär­chen zu se­hen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg - VON VE­RE­NA KISS

Es ist ei­ne schö­ne Tra­di­ti­on: Zur Vor­weih­nachts­zeit in Augs­burg ge­hö­ren nicht nur Glüh­wein und Brat­wurst auf dem Christ­kind­les­markt, son­dern auch die Augs­bur­ger Mär­chen­stra­ße. Jahr für Jahr brin­gen die lie­be­voll ani­mier­ten Fi­gu­ren in den Schau­fens­tern der In­nen­stadt vor al­lem klei­ne Be­su­cher zum Stau­nen. Die­ses Mal gibt es rund um den Rat­haus­platz Sze­nen aus dem Bal­lett­mär­chen „Der Nuss­kna­cker“zu se­hen – ei­ne zau­ber­haf­te Ge­schich­te für Jung und Alt, nach ei­ner Er­zäh­lung von E.T.A. Hoff­mann.

Die klei­ne Kla­ra be­kommt von ih­rem Pa­te­n­on­kel zu Weih­nach­ten ei­nen Nuss­kna­cker ge­schenkt. Nachts er­wacht die Holz­fi­gur zum Le­ben. Wie Kla­ra und der Nuss­kna­cker die bö­se Mäu­se­kö­ni­gin be­sie­gen und was sie im Reich der Sü­ßig­kei­ten er­le­ben, ist bis zum 24. De­zem­ber in elf Schau­fens­tern rund um den Rat­haus­platz zu se­hen.

Die Re­gio Augs­burg or­ga­ni­siert die Mär­chen­stra­ße in die­sem Jahr zum neun­ten Mal. Un­ter­stüt­zung be­kommt sie da­bei un­ter an­de­rem von der Stadt, der Ci­ty Initia­ti­ve Augs­burg und dem Lan­des­ver­band der Markt­kauf­leu­te und Schau­stel­ler. „Die Mär­chen­stra­ße ge­hört in­zwi­schen zur Vor­weih­nachts­zeit in Augs­burg wie das En­gel­es­spiel oder die Weih­nachts­be­leuch­tung“, sagt Götz Beck, Tou­ris­mus­di­rek­tor der Re­gio Augs­burg. „Das Tol­le an der Mär­chen­stra­ße ist, dass man sie von mor­gens bis abends be­su­chen kann – und dass sie die gan­ze Fa­mi­lie an­spricht“. Start­punkt der Mär­chen­stra­ße ist bei Wöhrl. Über die Phil­ip­pi­ne-Wel­ser-Stra­ße führt der Weg mit ei­nem kur­zen Ab­ste­cher zum Mar­tin-Lu­ther-Platz über den Fug­ger­platz zum Rat­haus­platz. Die Ge­schich­te en­det beim Ti­cket­ser­vice der Augs­bur­ger All­ge­mei­nen. „Die Mär­chen­stra­ße ist in die­sem Jahr nicht nur sehr schön ge­wor­den, son­dern mit elf Fens­tern auch sehr groß“, sagt Ull­rich Sty­ra, der wie schon in den ver­gan­ge­nen Jah­ren die Gestal­tung der Sze­nen in den Schau­fens­tern über­nom­men hat.

Auch die­ses Mal gibt es ein be­glei­ten­des Ge­winn­spiel: Beim Kin­der­rät­sel zur Mär­chen­stra­ße sind Fra­gen rund um den „Nuss­kna­cker“zu be­ant­wor­ten. Den Haupt- ge­win­ner er­war­tet ein Ma­rio­net­ten­thea­ter­stück – bei sich zu Hau­se, im Kin­der­gar­ten oder in der Schu­le. Rät­sel­bö­gen gibt es bei Wöhrl, beim Christ­kind­les-Post­amt oder bei der Tou­rist-In­fo. Hier gibt es Sze­nen aus dem „Nuss­kna­cker“. ● Mo­de­haus Wöhrl ● Sil­ler & Laar ● und Kreis­spar­kas­se ● Ma­xi­mi­lian­mu­se­um (In­nen­hof) ● Buch­hand­lung Tha­lia ● und Tou­rist-In­fo ● Bür­ger-In­fo ● Stadt­spar­kas­se ● AZ-Ti­cket­ser­vice

1 2 3 5 6 7 9 10 11 4 8

Fo­to: Sil­vio Wy­szen­grad

Die letz­te Sze­ne: Kla­ra liegt im Bett und hat den Nuss­kna­cker in der Hand, nach­dem sie aus dem Land der Sü­ßig­kei­ten zu­rück­ge­kehrt ist.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.