Auf den Spu­ren Hel­mut Kohls

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite - VON RU­DI WAIS rwa@augs­bur­ger-all­ge­mei­ne.de

Blei­ben wir auf dem Tep­pich. Nach dem Tri­umph von Do­nald Trump ist An­ge­la Mer­kel we­der die letz­te Ver­tei­di­ge­rin des li­be­ra­len Wes­tens noch die heim­li­che An­füh­re­rin der frei­en Welt. Ih­re Ent­schei­dung, die Uni­on noch ein­mal als Spit­zen­kan­di­da­tin in die Bun­des­tags­wahl zu füh­ren, folgt un­gleich pro­fa­ne­ren Mo­ti­ven. Per­sön­li­cher Ehr­geiz, darf man an­neh­men, wird da­bei ei­ne gro­ße Rol­le ge­spielt ha­ben – aber auch die Aus­schließ­lich­keit, mit der die Uni­on auf sie setzt. Die Fra­ge, ob es ei­gent­lich noch Al­ter­na­ti­ven zu An­ge­la Mer­kel gibt, stellt in­zwi­schen nicht ein­mal mehr Horst See­ho­fer.

Wenn es stimmt, dass die De­mo­kra­tie vom Wech­sel lebt, sind 16 Jah­re an der Spit­ze der CDU und zwölf Jah­re als Kanz­le­rin ei­gent­lich ge­nug. Hel­mut Kohl ent­schied sich 1994 eben­falls für ei­ne vier­te Kan­di­da­tur – vier Jah­re spä­ter ver­lor die Uni­on die Macht, weil die Deut­schen sei­ner ir­gend­wann über­drüs­sig wa­ren. Bei An­ge­la Mer­kel stim­men die Po­pu­la­ri­täts­wer­te neu­er­dings zwar wie­der, da­für al­ler­dings liegt die Uni­on heu­te je nach Um­fra­ge um bis zu elf Pro­zent un­ter ih­rem letz­ten Er­geb­nis. Ein Selbst­läu­fer ist ih­re Kan­di­da­tur da­mit nicht, da­zu ist die po­li­ti­sche Si­tua­ti­on im Lan­de viel zu fra­gil.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.