Wer ver­tritt die USA in der Welt?

Trump sucht ei­nen Au­ßen­mi­nis­ter

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

Der künf­ti­ge US-Prä­si­dent Do­nald Trump spannt sein Land und die Welt auf die Fol­ter. Der Re­pu­bli­ka­ner be­en­de­te am Sonn­tag­abend ei­nen Wo­che­n­en­dMa­ra­thon von Tref­fen mit po­ten­zi­el­len Kan­di­da­ten für Re­gie­rungs­äm­ter, oh­ne neue No­mi­nie­run­gen be­kannt zu ge­ben. Trump sprach aber von meh­re­ren „be­sie­gel­ten De­als“, die in Kür­ze ver­kün­det wür­den.

Da­mit blieb zu­nächst auch of­fen, wer Au­ßen­mi­nis­ter wird: der ge­mä­ßig­te Ex-Gou­ver­neur von Mas­sa­chu­setts, Mitt Rom­ney, oder der frü­he­re Bür­ger­meis­ter von New York, Ru­dy Gui­lia­ni, ein Hard­li­ner und treu­er Ge­folgs­mann von Trump. Gui­lia­ni war ei­ner von zwölf der­zei­ti­gen oder ehe­ma­li­gen Po­li­ti­kern, mit de­nen sich Trump al­lein am Sonn­tag in sei­nem Golf­club in Bed­mins­ter (New Jer­sey) zu ge­trenn­ten Ge­sprä­chen traf. Be­reits am Sams­tag war er mit Rom­ney zu­sam­men­ge­kom­men – noch vor kur­zem sein wohl schärfs­ter in­ner­par­tei­li­cher Kri­ti­ker. Trump lob­te die Be­geg­nung da­nach in höchs­ten Tö­nen, und der Chef des Über­gangs­teams, der künf­ti­ge Vi­ze­prä­si­dent Mi­ke Pence, be­stä­tig­te, dass ei­ne No­mi­nie­rung Rom­neys durch­aus „ernst­haft“er­wo­gen wer­de.

Ei­ne Ent­schei­dung al­ler­dings scheint ge­fal­len zu sein: Fest steht wohl, dass Trump nach sei­ner Ve­rei­di­gung am 20. Ja­nu­ar zu­nächst oh­ne sei­ne Fa­mi­lie ins Wei­ße Haus ein­zie­hen wird. Doch das muss nicht im­mer so blei­ben. Sei­ne Frau Me­la­nia und der zehn­jäh­ri­ge Sohn Bar­ron blei­ben erst ein­mal im Man­hat­ta­ner Trump To­wer woh­nen, da­mit der Jun­ge das lau­fen­de Schul­jahr ab­schlie­ßen kann. Bei­de wür­den „sehr bald“nach­kom­men, „wenn er mit der Schu­le fer­tig ist“.

Fo­to: afp

Ruft Do­nald Trump Mitt Rom­ney zum US-Au­ßen­mi­nis­ter aus?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.