Aus der Not ei­ne Tu­gend ge­macht

Fuß­ball-Nach­le­se War­um ein Ab­stieg auch Vor­tei­le brin­gen kann und war­um in Gerst­ho­fen und Meit­in­gen Han­dys auf der Er­satz­bank la­gen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land - VON OLI­VER REISER

Land­kreis Augs­burg Re­den wir mal über’s Wet­ter. Ver­gan­ge­nes Wo­che­n­en­de hat­te die ei­ne oder an­de­re Spiel­ab­sa­ge doch ein Gschmäck­le. Am Sams­tag wur­den die Ab­sa­ger bei Dau­er­re­gen be­stä­tigt. Doch am Sonn­tag war dann plötz­lich Schluss mit Win­ter. Bei strah­len­dem Son­nen­schein ent­le­dig­ten sich die Zu­schau­er – wie zum Bei­spiel auf dem Wel­de­ner The­kla­berg – ih­rer Ja­cken und ge­nos­sen die mil­den Tem­pe­ra­tu­ren. Wie es am kom­men­den Wo­che­n­en­de aus­sieht, für das noch ei­ni­ge Nach­hol­spie­le an­ge­setzt sind, wird man ab­war­ten müs­sen.

Kei­ne Zeit für Ge­sprä­che mit ab­wan­de­rungs­wil­li­gen Ki­ckern

Ab­war­ten muss­ten auch ei­ni­ge ab­wan­de­rungs­wil­li­ge Ki­cker des TSV

Gerst­ho­fen das ge­plan­te Ge­spräch mit Trai­ner Ed­di Keil. Gera­de als die Mann­schaf­ten zum Heim­spiel ge­gen den SV Stadt­wer­ke in die Sel­grosA­re­na ein­mar­schier­ten, er­hielt Keil ei­nen An­ruf sei­ner schwan­ge­ren Frau, dass die We­hen ein­ge­setzt hat­ten. Wäh­rend sich die Mann­schaft nach dem 3:3 Schnit­zel und Pom­mes schme­cken ließ, ver­brach­te der Coach die Nacht in der Kli­nik. Doch der Nach­wuchs hat sich noch nicht ein­ge­stellt. „Es ist al­les gut. Mei­ne Frau hat ei­nen We­hen­hem­mer be­kom­men. Da wir Zwillinge er­war­ten, tut den Jungs je­der Tag gut, den sie noch im Mut­ter­leib ver­brin­gen“, be­rich­tet Keil.

Der Gerst­ho­fer Trai­ner hat Ver­ständ­nis, dass ei­ni­ge sei­ner Spie­ler ger­ne mehr Ein­satz­zei­ten hät­ten. „Die Kon­kur­renz ist bru­tal“, räumt er ein. Ob Mar­co Lett­ra­ri oder Jo­han­nes Kiechl tat­säch­lich den Ver­ein ver­las­sen wer­den, wird sich in die­ser Wo­che ent­schei­den. „Ich kann nie­mand zwin­gen, in Gerst­ho­fen zu blei­ben“, sagt Keil. „Und wir wol­len ja auch al­le Tü­ren of­fen hal­ten, dass sie ir­gend­wann ein­mal wie­der zu­rück­kom­men.“

Auch beim TSV Meit­in­gen lag ein Han­dy auf der Er­satz­bank. Tor­hü­ter To­bi­as Hell­mann, 36, sieht Va­ter­freu­den ent­ge­gen. „Je äl­ter er wird, des­to bes­ser wird er“, ur­teil­te Ab­tei­lungs­lei­ter Tors­ten Vra­zic nach dem 3:0-Sieg ge­gen den SV Wör­nitz­stein. Über­haupt ist der TSV-Fuß­ball­boss stolz auf die Mann­schaft: „Trotz des Ab­stiegs und tief hän­gen­den Köp­fen sind wir nach wie vor auf Tuch­füh­lung zu den Auf­stiegs­plät­zen.“

Ei­nen ge­wal­ti­gen An­teil dran ha­ben die Youngs­ters And­reas Krat­zer, Ste­phan Kratzl, Alex­an­der Hei­der und Patrick Wag­ner, die vor Sai­son­be­ginn aus der zwei­ten Mann­schaft auf­ge­rückt sind. „Es freut mich, dass sie aus der Not ei­ne Tu­gend ge­macht ha­ben“, sagt Vra­zic. „Je­der Ab­stieg hat ne­ben Nach- auch Vor­tei­le. Wahr­schein­lich hät­ten wir die­se jun­gen Spie­ler in der Lan­des­li­ga nicht ein­ge­baut.“Mit Mar­co

Schus­ter kam am Sonn­tag der nächs­te der jun­gen Wil­den zum Ein­satz. „Un­ser Trai­ner nimmt die Si­tua­ti­on so an, wie sie ist“, stellt Vra­zic auch

Flo­ri­an Prießnitz ein gu­tes Zeug­nis aus. „Wenn wir aber wei­ter den Auf­stieg ins Vi­sier neh­men wol­len, müs­sen wir in Sa­chen Ver­stär­kun­gen et­was tun.“Zu­mal Ben­ni Hoff und Ste­ve Schus­ter mit Kreuz­band­ris­sen in die­ser Sai­son nicht mehr ein­grei­fen kön­nen.

Un­ter ei­ner knap­pen Per­so­nal­de­cke lei­det auch der TSV Neu­säß. „Wir hal­ten die Au­gen of­fen, aber in der Win­ter­pau­se ist es schwie­rig mit der Frei­ga­be“, so Trai­ner Ger­hard

Hild­mann, der ge­gen den VfR Neu­burg nur noch zwei Aus­wech­sel­spie­ler auf der Bank hat­te. Da­zu Er­satz­tor­hü­ter Da­nie­le Mic­co­li, der schon ei­ne Feld­spie­ler-Ho­se an­ge­zo­gen hat­te. Jetzt hat auch noch Ha­kan Se­nyu­va den Ver­ein Rich­tung Türkspor

Augs­burg ver­las­sen. „Wir wur­den vor voll­ende­te Tat­sa­chen ge­stellt“, knirscht Hild­mann mit den Zäh­nen. Der 24-jäh­ri­ge An­grei­fer war nach ei­nem Kreuz­band­riss zu­letzt sechs Mo­na­te nicht im Ein­satz.

Die Vor­stel­lung sei­ner Trup­pe beim 5:2-Sieg ge­gen den Ta­bel­len­zwei­ten war in­des so, wie er sich das vor­stellt. „Ein­satz­be­reit­schaft, Wil­le und spie­le­ri­sche Klas­se war da“, hat­te Hild­mann (fast) nichts aus­zu­set­zen: „Das Kon­ter­tor zum 1:2 wä­re ver­meid­bar ge­we­sen.“Ein Son­der­lob ver­dien­ten sich Lu­kas

Drechs­ler, Mar­cel Bur­da und Cle­mens Schnei­der, der die Krei­se von Neu­burgs Spiel­ma­cher Rai­ner Mei­sin­ger er­folg­reich ge­stört hat. Am kom­men­den Sams­tag er­war­ten die Loh­wald­ki­cker nun noch zum Nach­hol­spiel den SC Bu­bes­heim. Mit dem drit­ten Sieg im drit­ten Heim­spiel könn­te man in der Win­ter­pau­se wei­ter von gro­ßen Zie­len träu­men.

Zum ers­ten Mal hat Kreis­spiel­lei­ter Reinhold Mießl Ernst ge­macht. „Nach­dem der SV Thier­haup­ten sei­ne Plät­ze wit­te­rungs­be­dingt ge­sperrt hat und das Spiel ge­gen TSV

Küh­bach ab­sa­gen woll­te, ha­be ich von der in § 59 der Spiel­ord­nung vor­ge­se­he­nen Mög­lich­keit des Heim­recht­tau­sches Ge­brauch ge­macht und in Ab­spra­che mit den Ver­ei­nen das Heim­recht ge­tauscht“, so Mießl. Nach den Re­gen­fäl­len des Sams­ta­ges wur­de dann in Küh­bach um die Aus­tra­gung ge­zit­tert. Letzt­end­lich konn­te dann ge­spielt wer­den und der Auf­stei­ger ge­wann mit 4:1. Der SV Thier­haup­ten bleibt wei­ter tief im Ta­bel­len­kel­ler und hat mit Fa­b­ri­zio Mo­s­ca­to den ers­ten Ab­gang zu ver­zeich­nen. Der 24-Jäh­ri­ge kehrt nach Gast­spie­len in Gerst­ho­fen und Thier­haup­ten zum TSV

Lüt­zel­burg zu­rück. Ei­ne wei­te­re Hi­obs­bot­schaft gibt es von Tor­jä­ger

Max Scha­cherl. Der 22-Jäh­ri­ge hat sich ei­nen Riss des Syn­des­mo­se­ban­des zu­ge­zo­gen.

Von ei­ge­nem Mit­spie­ler fit ge­macht

Kei­ne Spiel­ab­sa­ge kam aus Emer­sa­cker, weil die dor­ti­ge Sport­an­la­ge, er­höht am Stut­zen­berg ge­le­gen, bes­tens prä­pa­riert war. Ge­gen Gablingen wur­de all­ge­mein mit ei­nem „en­gen Spiel­aus­gang“ge­rech­net. Dann aber stei­ger­ten sich die Laugna­ta­ler in ei­nen wah­ren Spiel­rausch, wäh­rend beim Geg­ner al­le Däm­me bra­chen. Ge­fal­len hat die Vor­stel­lung na­tür­lich dem Sport­li­chen Lei­ter des FCE, Rai­ner Förg: „Das war heu­te ein Sah­ne­tag von uns.“Ins Ram­pen­licht rück­te beim 8:0 der drei­fa­che Tor­schüt­ze Nick Schrei­ber. Der 21-jäh­ri­ge He­rets­rie­der, der die­se Sai­son nach ei­ner Ver­let­zungs­pau­se zum FC Emer­sa­cker ge­sto­ßen ist, wur­de von Phy­sio­the­ra­peut und Mit­spie­ler Micha­el Ne­her fit ge­macht. Mit Rang drei und 29 Punk­ten geht der Auf­stei­ger in die Win­ter­pau­se. (mit dirg)

Fo­to: Ka­rin Tautz

Mit zwei Tref­fern hat sich Mat­thi­as Schus­ter vom TSV Meit­in­gen wie­der an die Spit­ze der Tor­jä­ger­lis­te in der Be­zirks­li­ga Nord ge­schos­sen.

Fo­to: Mar­cus Merk

Ha­run Nur­ten vom TSV Gerst­ho­fen (rechts) hät­te ger­ne ge­gen sei­ne ehe­ma­li­gen Ka­me­ra­den vom SV Stadt­wer­ke ins Schwar­ze ge­trof­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.