Das kos­tet uns Weih­nach­ten

Shop­pen vor Ort ist in

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Wirtschaftsraum Augsburg -

512,20 Eu­ro gibt der Augs­bur­ger im Schnitt für Weih­nachts­ge­schen­ke aus. Das ist mehr als im bun­des­deut­schen Durch­schnitt. Das hat die „FOM Weih­nachts­um­fra­ge“un­ter 279 Augs­bur­gern ab 12 Jah­ren er­ge­ben. Et­wa 60 Pro­zent der Be­frag­ten ga­ben an, da­mit in die­sem Jahr ähn­lich viel Geld für Ge­schen­ke in­ves­tie­ren zu wol­len, wie Weih­nach­ten 2015. Fast 17 Pro­zent sind so­gar be­reit, tie­fer in die Ta­sche zu grei­fen.

Ge­kauft wer­den die Ge­schen­ke laut der Um­fra­ge mehr­heit­lich in der ers­ten De­zem­ber­hälf­te. Zwi­schen dem 1. und 15. De­zem­ber er­gat­tern rund 37 Pro­zent der Frau­en und et­wa 30 Pro­zent der Män­ner die Prä­sen­te für die Liebs­ten. Am 23. und 24. De­zem­ber sind es vor al­lem die Män­ner, die noch den Gang in die Ge­schäf­te vor sich ha­ben. Et­wa neun Pro­zent der Her­ren schla­gen erst am vor­letz­ten Tag und di­rekt an Hei­lig­abend zu. Im­mer­hin sechs Pro­zent al­ler be­frag­ten Augs­bur­ger ge­ben an, über das gan­ze Jahr ver­teilt Weih­nachts­ge­schen­ke zu be­sor­gen. Und wer darf sich am En­de über die Päck­chen un­term Weih­nachts­baum freu­en? Der Um­fra­ge nach wer­den die meis­ten Ge­schen­ke für den Part­ner ge­kauft, ge­folgt von den Kin­dern, Ver­wand­ten und den El­tern.

In­ter­es­san­ter Aspekt: Als wich­ti­ge Ein­kaufs­or­te ga­ben die Augs­bur­ger das Ein­kaufs­zen­trum in der Stadt, Augs­bur­ger Fach­ge­schäf­te und Fach­märk­te so­wie Wa­ren­häu­ser an. Das In­ter­net kommt nur auf Platz fünf. Platz acht geht an den Christ­kind­les­markt. Auch be­ra­ten las­sen sich die Augs­bur­ger lie­ber vor Ort, als im Netz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.