Rad­schnell­we­ge ste­hen im Mit­tel­punkt

Ver­kehr Grü­nen-Kreis­ver­bän­de möch­ten re­gio­na­les Rad­we­ge­kon­zept vor­an­brin­gen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburger Land -

Land­kreis Augs­burg

Die drei Grü­nen­K­reis­ver­bän­de Augs­burg, Land­kreis Augs­burg und Aichach-Fried­berg wol­len ge­mein­sam ein re­gio­na­les Rad­we­ge­kon­zept vor­an­brin­gen. Auf ih­rer Re­gio­nal­kon­fe­renz in Kö­nigs­brunn be­fass­ten sich die Grü­nen vor al­lem mit dem The­ma Rad­schnell­we­ge. Mar­kus Büch­ler, Vor­sit­zen­der von B90/Grü­ne Ober­bay­ern, re­fe­rier­te über Rad­schnell­we­ge und Rad­we­ge­kon­zep­te. An­hand von po­si­ti­ven und mo­der­nen Kon­zep­ten stell­te er dar, wie ei­ne zu­kunfts­ori­en­tier­te Ver­kehrs­po­li­tik aus­se­hen soll­te. Be­son­ders wich­tig sei­en die re­gio­na­len Ver­knüp­fun­gen der Kon­zep­te, die Ver­bin­dung und der Bau von Fahr­rad­schnell­tras­sen, die bes­se­re Ver­zah­nung von Fahr­rad, Zug & ÖPNV und der Aus­bau der In­fra­struk­tur – bei­spiels­wei­se Fahr­rad­sta­tio­nen, E-Bi­ke-La­de­sta­tio­nen und Be­schil­de­rung.

Büch­ler kommt aus dem Raum Mün­chen, dort sei das The­ma Rad­schnell­we­ge laut Pres­se­mit­tei­lung deut­lich wei­ter ent­wi­ckelt als in der Re­gi­on Augs­burg. Und selbst dort gibt es gro­ße Un­ter­schie­de, das wol­len die Grü­nen än­dern. Die Stadt Kö­nigs­brunn sei sehr en­ga­giert bei der För­de­rung des Rad­ver­kehrs, so wur­de kürz­lich die ers­te Fahr­rad­stra­ße im Land­kreis ein­ge­weiht. Wäh­rend dort und in der Stadt Augs­burg ein ent­wi­ckel­tes Rad­ver­kehrs­kon­zept in der Um­set­zung ist, steht im Land­kreis erst die Ver­ga­be ei­nes auf An­trag der Grü­nen hin be­schlos­se­nen Kon­zep­tes an. Im Land­kreis Aichach-Fried­berg da­ge­gen ge­be es bis heute kei­ne Ent­schei­dung für ein Rad­ver­kehrs­kon­zept, so Kreis­rä­tin Ma­ri­on Brülls. Rei­ner Er­ben, Um­welt­re­fe­rent der Stadt Augs­burg, stell­te fest, dass der Rad­ver­kehr in der Re­gi­on Augs­burg ei­ne hö­he­re Prio­ri­tät be­kom­men müs­se, um die von al­len drei Ge­biets­kör­per­schaf­ten be­schlos­se­nen Kli­ma­schutz­zie­le zu er­rei­chen. Al­win Jung, Kö­nigs­brun­ner Stadt­rat und Re­fe­rent für Stadt­ent­wick­lung, er­klär­te, dass die neue Stra­ßen­bahn­ver­bin­dung von Augs­burg nach Kö­nigs­brunn ei­ne gu­te Ge­le­gen­heit bie­te, par­al­lel zur Tras­se ei­nen Fahr­rad­schnell­weg zu bau­en. Eben­so könn­te die Ver­bin­dung Kö­nigs­brunn–Me­ring zu ei­ner schnel­len Ver­bin­dung aus­ge­baut wer­den. Durch die ver­stärk­te Nut­zung von E-Bi­kes ge­win­ne das Fahr­rad als al­ter­na­ti­ves Ver­kehrs­mit­tel im­mer mehr Zu­spruch auch auf län­ge­ren Stre­cken. Um dies op­ti­mal nut­zen zu kön­nen, brau­che es Fahr­rad­stra­ßen, auf de­nen die Rad­ler schnell und un­ge­hin­dert vor­an­kom­men.

Die Grü­nen for­dern des­halb die zwei Land­krei­se und die Stadt auf, ih­re Rad­ver­kehrs­kon­zep­te auf­ein­an­der ab­zu­stim­men. Für das neue The­ma Fahr­rad­schnell­tras­sen sei es wich­tig zu klä­ren, wer die Ge­samt­ver­ant­wor­tung als Auf­ga­ben­trä­ger in der Re­gi­on über­nimmt. Da­zu müs­se es ei­ne lan­des­wei­te Re­ge­lung ge­ben. Zur Un­ter­stüt­zung und För­de­rung des Rad­ver­kehrs schla­gen die Grü­nen in der Re­gi­on die Grün­dung ei­ner Mo­bi­li­tätsagen­tur vor. Mit Blick auf den Augs­bur­ger Ver­kehrs­ver­bund for­dern B90/Die Grü­nen die Ver­zah­nung von Rad und ÖPNV so­wie den Aus­bau der In­fra­struk­tur.

Sym­bol­fo­to: Swen Pfört­ner, dpa

So ist ein be­reits be­ste­hen­der Rad schnell­weg, wie ihn die Grü­nen wol­len, in Göt­tin­gen ge­kenn­zeich­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.