Mehr Woh­nun­gen für die Dör­fer

Po­li­tik Freie Wäh­ler for­dern ver­stärk­te För­de­rung für Pro­jek­te auf dem Land

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburger Land -

Land­kreis Augs­burg

Woh­nungs­bau und -man­gel wa­ren dies­mal die be­stim­men­den The­men der jähr­lich statt­fin­den­den Klau­sur von Kreis­tags­frak­ti­on und Kreis­ver­band der Frei­en Wäh­ler. Das Re­sü­mee des Vor­sit­zen­den Mar­kus Brem: „Die Ver­füg­bar­keit von Wohn­raum ist in Bay­ern längst zu ei­nem be­deu­ten­den Stand­ort­fak­tor ge­wor­den. Da­bei müs­sen wir auf­pas­sen, dass wir der Nach­fra­ge ge­recht wer­den und trotz­dem nach­hal­tig mit un­se­ren Res­sour­cen um­ge­hen“, so der prak­ti­zie­ren­de Land­wirt.

Da­mit dies mög­lich wird, müss­te der Frei­staat sei­nen Fo­kus von den Bal­lungs­räu­men stär­ker in den länd­li­chen Raum ver­la­gern, fin­det FWLand­tag­ab­ge­ord­ne­ter Jo­hann Häus­ler. „Es braucht ei­nen stra­te­gi­schen An­satz, der über die Pro­ble­me der drei baye­ri­sche Groß­städ­ten und die Her­aus­for­de­run­gen der Asyl­kri­se hin­aus­reicht.“Für Woh­nungs­bau auf dem Land müs­se es ei­ne bes­se­re För­de­rung ge­ben.

Aus­drück­li­ches Lob für die Woh­nungs­bau­ge­sell­schaf­ten des Land­krei­ses und sei­ner Kom­mu­nen, die zu­letzt im­mer wie­der öf­fent­li­cher Kri­tik der Kreis-SPD aus­ge­setzt wa­ren, gab es schließ­lich von FWFrak­ti­ons­vi­ze Fa­bi­an Meh­ring aus dem Augs­bur­ger Kreis­tag. Da­bei be­ton­te Meh­ring die be­son­de­re Be­deu­tung kom­mu­na­ler Bau­trä­ger für den so­zia­len Woh­nungs­bau und reg­te die wei­te­re In­ten­si­vie­rung des En­ga­ge­ments der WBL im er­trag­rei­chen Be­reich der Asyl­un­ter­brin­gung an: „Den we­nig lu­kra­ti­ven Be­reich des so­zia­len Woh­nungs­baus stem­men die kom­mu­na­len Ge­sell­schaf­ten oh­ne­hin fast al­lei­ne und ha­ben da­her na­tur­ge­mäß oft Schul­den, für die der Steu­er­zah­ler bürgt. Die Ge­win­ne im Asyl­be­reich, in dem un­an­stän­dig viel Geld ver­dient wird, über­lässt man da­ge­gen noch zu oft den Pri­va­ten“, so Meh­ring.

In Meitingen hat sich der FWSchwa­ben­vi­ze des­halb be­reits er­folg­reich da­für stark­ge­macht, dass Flücht­lin­ge in Im­mo­bi­li­en der mark­t­ei­ge­nen Woh­nungs­bau­ge­sell­schaft un­ter­ge­bracht wer­den. „So lan­den die Ein­nah­men nicht bei ei­nem pri­va­ten Ver­mie­ter, son­dern bei der All­ge­mein­heit, die sich ja an­schlie­ßend auch wie­der um die kos­ten­in­ten­si­ven In­te­gra­ti­ons­auf­ga­ben küm­mern soll“, ar­gu­men­tiert Meh­ring. Sol­che Pro­jek­te sei­en auch auf Land­kreis­ebe­ne wich­tig.

Über al­le kom­mu­na­len Ebe­nen hin­weg und im Baye­ri­schen Land­tag woll­ten die Par­tei­frei­en des­halb künf­tig noch stär­ker für ei­nen „Woh­nungs­bau mit Maß und Ziel“ein­tre­ten, der sich nicht nur auf die Groß­städ­te und ih­re Speck­gür­tel kon­zen­triert, son­dern ins­be­son­de­re die be­son­de­ren Chan­cen des länd­li­chen Raums nutzt und des­sen struk­tu­rel­le Pro­ble­me mil­dert, so das ab­schlie­ßen­de Fa­zit von Kreis­chef Mar­kus Brem.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.