Ver­kehr bleibt Haupt­the­ma in Adels­ried

Bür­ger­ver­samm­lung War­um die Ge­mein­de der­zeit kei­nen An­spruch auf Lärm­schutz hat

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Holzwinkel, Roth- Und Zusamtal -

Adels­ried

Bei der Bür­ger­ver­samm­lung be­schäf­tigt die Adels­rie­der Bür­ger vor al­lem ein The­ma: der Lärm, seit­dem die aus­ge­bau­te Au­to­bahn wie­der voll be­fah­ren wer­den darf. Da­zu hat­te Bür­ger­meis­te­rin Er­na Steg­herr-Hauß­mann ei­nen Re­fe­ren­ten ein­ge­la­den: Tho­mas Pehl von der Fir­ma Be­kon – Lärm­schutz und Akus­tik, der die Prü­fung des Aus­baus hin­sicht­lich des Lärms vor­ge­nom­men hat.

In ei­nem kur­zen Vor­trag er­klär­te er den rund 100 an­we­sen­den Bür­gern das Ver­fah­ren und den ak­tu­el­len Stand der Din­ge. „Bis­her sind kei­ne Un­re­gel­mä­ßig­kei­ten in der Be­rech­nung auf­ge­fal­len, auch al­le Grenz­wer­te sind ein­ge­hal­ten“, sagt Pehl. Im Um­kehr­schluss be­deu­tet das, dass die Ge­mein­de Adels­ried mo­men­tan kei­nen wei­te­ren An­spruch auf Lärm­schutz hat. Die Prü­fung des Fahr­bahn­be­lags steht al­ler­dings noch aus. Dem Wunsch der Bür­ger, doch ein­fach ei­ne Mes­sung an­statt ei­ner Be­rech­nung durch­zu­füh­ren, kann nicht ent­spro­chen wer­den, da ei­ne Mes­sung recht­lich kaum Be­stand hät­te.

Dann be­gann die Bür­ger­meis­te­rin ih­re Jah­res­zu­sam­men­fas­sung. Ins­ge­samt zog sie po­si­ti­ve Bi­lanz. So gibt es neu­er­dings ei­nen Ju­gend­treff im Ort, der bald auch fes­te Öff­nungs­zei­ten be­kommt und für je­den Ju­gend­li­chen zu­gäng­lich sein wird.

Ein Pro­blem ist al­ler­dings die ak­tu­el­le La­ge in den Kin­der­gär­ten be­zie­hungs­wei­se in der Kin­der­krip­pe. Die Ge­bäu­de sind teil­wei­se drin­gend sa­nie­rungs­be­dürf­tig, zu­dem sind die Grup­pen re­la­tiv voll, so­dass der­zeit schon kei­ne Kin­der mehr aus an­de­ren Or­ten an­ge­nom­men wer­den kön­nen. Hier wird be­reits nach ei­ner pas­sen­den Lö­sung ge­sucht. Ein Neu­bau – wie von ei­ner Bür­ge­rin an­ge­regt – soll al­ler­dings eher ver­mie­den wer­den, da die Schlie­ßung des Kin­der­gar­tens in der Orts­mit­te zu ei­ner Ver­ödung füh­ren wür­de, was un­be­dingt ver­mie­den wer­den soll.

Auch im Bau­ge­biet Adels­rie­dNord hat sich mitt­ler­wei­le ei­ni­ges ge­tan, so sind mitt­ler­wei­le fast al­le Grund­stü­cke ver­kauft, und die üb­ri­gen wer­den nur Ein­hei­mi­schen über­las­sen. Au­ßer­dem be­kommt dort je­des Haus ei­nen An­schluss an das Glas­fa­ser­ka­bel­netz der Te­le­kom. Dort ist au­ßer­dem seit kur­zer Zeit schon der neue Funk­mast in Be­trieb.

Zu­letzt wur­de die Orts­um­fah­rung um Adels­ried be­spro­chen, die ab 2018 ge­baut wer­den soll. Erst vor Kur­zem wur­de dem Plan zu­ge­stimmt. Die Um­fah­rung lenkt Au­tos ne­ben der Au­to­bahn wei­ter Rich­tung Streit­heim und von dort durch den Kruiche­ner Wald nach Wel­den. Da­durch wä­re die Er­schlie­ßung ei­nes neu­en Ge­wer­be­ge­biets vor dem Orts­ein­gang Adels­ried mög­lich, aber es dro­he auch ei­ne er­höh­te Ge­fahr der Orts­kern­ver­ödung, warnt Bür­ger­meis­te­rin Er­na Steg­her­rHauß­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.