Von Meuf­fels hat den Blues

Po­li­zei­ruf 110: Sumpf­ge­bie­te

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Panorama -

ARD, Sonn­tag, 20.15 Uhr

Ers­tens: ein Kri­mi steht und fällt heut­zu­ta­ge mit den Er­mitt­ler­ty­pen, egal ob ei­ner al­lein agiert oder in ei­nem coo­len, gen­der-ge­mix­ten Duo. In „Sumpf­ge­bie­te“aus der Rei­he „Po­li­zei­ruf 110“steht der groß­ar­ti­ge Mat­thi­as Brandt als Ob­ser­va­ti­ons­pro­fi Hanns von Meuf­fels im Mit­tel­punkt. Zu Recht.

Zwei­tens: Es darf auch, und ge­ra­de in Bay­ern, ei­ne Sto­ry sein, die mit Schwarz­geld zu tun hat. Und drit­tens: Re­gis­seu­rin Her­mi­ne Hunt­ge­burth ge­lingt ein Münch­ner Am­bi­en­te, das samt Tra­ban­ten­vor­städ­ten und Grünstich in den Bil­dern op­tisch kei­ne neu­en Ak­zen­te setzt, das aber auf wun­der­ba­re Wei­se den Blues, un­ter dem von Meuf­fels lei­det, als Stil­mit­tel ein­baut.

Wo­rum geht es? Um von Meuf­fels na­tür­lich, der es mit ei­ner Frau zu tun hat, die er vor Jah­ren in die ge­schlos­se­ne Psych­ia­trie ge­bracht hat­te und die plötz­lich vor ihm steht und von ei­ner Schwarz­geld­lis­te fa­selt. Erst als sie von ei­nem Au­to durch die Luft ge­schleu­dert wird und, be­vor sie stirbt, noch „Mar­le­ne“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.