Wie man den Schwächs­ten hel­fen kann

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg -

Je­mand, der ganz un­ten an­ge­kom­men ist, steht vor vie­len un­über­wind­bar schei­nen­den Her­aus­for­de­run­gen. Die Frau­en und Män­ner müs­sen ihr Le­ben neu sor­tie­ren, müs­sen sich noch ein­mal auf­raf­fen, den har­ten und stei­ni­gen Weg zu­rück in die Nor­ma­li­tät zu meis­tern. Dreh- und An­gel­punkt ist da­bei ei­ne ei­ge­ne Woh­nung, die ih­nen ei­nen Schutz­raum gibt und Gr­und­vor­aus­set­zung für ein mög­li­ches Ar­beits­ver­hält­nis ist. Dass das heu­te schwe­re­re denn je ist, zeigt die Si­tua­ti­on in Augs­burg.

Un­ter dem an­ge­spann­ten Woh­nungs­markt lei­den vor al­lem die­je­ni­gen, die fi­nan­zi­ell kei­nen gro­ßen Spiel­raum ha­ben. Sie sind auf Hil­fe und Un­ter­stüt­zung an­ge­wie­sen. Dass die Stadt jetzt das Kon­zept für die woh­nungs­lo­sen Men­schen der Stadt über­ar­bei­tet, ist ein wich­ti­ger Schritt. Es müs­sen neue Ka­pa­zi­tä­ten ge­schaf­fen, sa­nie­rungs­be­dürf­ti­ge Un­ter­künf­te re­no­viert wer­den. Viel Ein­satz zeig­te die Stadt im ver­gan­ge­nen Jahr bei der An­mie­tung von Häu­sern zur Un­ter­brin­gung von Flücht­lin­gen. Ei­ni­ge Un­ter­künf­te ste­hen heu­te leer und wä­ren ei­ne gu­te Mög­lich­keit, den woh­nungs­lo­sen Men­schen zu­min­dest für die­sen Win­ter ein Ob­dach zu ge­ben.

Da­ne­ben ist es wich­tig, Men­schen zu un­ter­stüt­zen, de­nen die Ob­dach­lo­sig­keit droht. Die Dia­ko­nie in Augs­burg in­ves­tiert in ei­ne neue Stel­le, um den Woh­nungs­ver­lust zu ver­hin­dern. Ei­ne Per­son soll dort künf­tig ver­mit­teln, wo Mie­tern auf­grund von Miet­schul­den oder an­de­ren Pro­ble­men ein Raus­wurf aus ih­rer Woh­nung droht. Das ist ein gu­ter An­satz. So kann die Zahl ob­dach­lo­ser Frau­en und Män­nern künf­tig hof­fent­lich ver­rin­gert wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.