Trotz­dem Welt­meis­ter!

For­mel 1 Wie ein stu­rer Kol­le­ge Ni­co Ros­berg fast den Ti­tel ge­kos­tet hät­te

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite - VON MILAN SAKO

Augs­burg Die­se Bri­ten kön­nen Spiel­ver­der­ber sein, ei­gen­wil­lig und stur. Zu­erst ma­chen sie in Eu­ro­pa nicht mehr mit und ges­tern hät­te For­mel-1-Pi­lot Le­wis Ha­mil­ton sei­nem ewi­gen Ri­va­len Ni­co Ros­berg bei­na­he die Tour ver­mas­selt. Die letz­ten Run­den des Sai­son­fi­na­les in Abu Dha­bi führ­te Ha­mil­ton vor Ros­berg an, dem da­mit der WM-Ti­tel si­cher war. Doch der Bri­te bum­mel­te an der Spit­ze, da­mit die da­hin­ter fah­ren­den Pi­lo­ten Se­bas­ti­an Vet­tel und Max Ver­stap­pen auf das Füh­rungs­duo auf­schlie­ßen und den Deut­schen un­ter Druck set­zen konn­ten. In sei­ner Ver­zweif­lung funk­te Ros­berg an die Box: „Könnt ihr nichts tun?“Dar­auf­hin be­fahl Mer­ce­des-Tech­nik­chef Lo­we sei­nem An­ge­stell­ten Ha­mil­ton: „Fahr schnel­ler!“Doch stur wie ein Bock setz­te der Noch-Welt­meis­ter sei­nen Bum­mel­streik fort, al­ler­dings er­folg­los. Ros­berg brach­te Platz zwei ins Ziel, der zum Ti­tel ge­nüg­te. Nach zwei bit­te­ren Nie­der­la­gen in den ver­gan­ge­nen Ti­tel­kämp­fen ge­wann der 31-Jäh­ri­ge das Du­ell ge­gen sei­nen Ga­ra­gen­kol­le­gen Le­wis Ha­mil­ton. 34 Jah­re nach sei­nem Va­ter Ke­ke steht nun der Sohn ganz oben auf dem Trepp­chen der For­mel 1. An­schlie­ßend ließ sich der Mer­ce­des-Pi­lot als drit­ter deut­scher Welt­meis­ter fei­ern. Wäh­rend dem sie­ben­fa­chen Ti­tel­trä­ger Micha­el Schu­ma­cher und Se­bas­ti­an Vet­tel mit vier WM-Er­fol­gen die Her­zen der deut­schen Mo­tor­sport­fans zu­flo­gen, blieb der blon­de Mil­lio­närs­sohn aus Mo­na­co im­mer ein we­nig blass. Mit sei­nem Tri­umph hat Ni­co Ros­berg an Sta­tur ge­won­nen. Ein Por­trät des neu­en Welt­meis­ters fin­den Sie im Sport.

Fo­to: get­ty

Welt meis­ter Ros­berg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.