Aus Holz­ab­fall wird Wär­me

Neue Hei­zung im Bo­ta­ni­schen Gar­ten

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg -

Im Stadt­ge­biet fällt je­des Jahr ei­ne gro­ße Mas­se an Holz­ab­fäl­len bei Pfle­ge- und Schnitt­maß­nah­men an. Seit 2001 wird die­ses Ma­te­ri­al zur Ener­gie­ge­win­nung in der Bio­mas­seh­eiz­an­la­ge im Bo­ta­ni­schen Gar­ten ver­wen­det. Als der Ver­trag zwi­schen dem Amt für Grü­n­ord­nung und den Stadt­wer­ken in die­sem Jahr aus­lief, wur­de nicht nur ein neu­er ge­schlos­sen, son­dern auch ei­ne neue An­la­ge ein­ge­baut. Die­se wur­de jetzt in Be­trieb ge­nom­men.

„Die An­la­ge leis­tet ei­nen wert­vol­len Bei­trag zum Um­welt­schutz“, sag­te Um­welt­re­fe­rent Rei­ner Er­ben. Im Kes­sel der An­la­ge wird durch die Ver­bren­nung der Hack­schnit­zel Was­ser er­hitzt, das über Pum­pen ver­teilt wird. Die An­la­ge im Bo­ta­ni­schen Gar­ten ver­sorgt so die Ge­wächs­häu­ser des Bo­ta­ni­schen Gar­tens, die Ver­wal­tungs­ge­bäu­de des Amts für Grü­n­ord­nung, Na­tur­schutz und Fried­hofs­we­sen, die Ge­bäu­de des Bier­gar­tens so­wie ei­ni­ge Ge­bäu­de des Zoos mit Wär­me.

Die Er­neue­rung der An­la­ge kos­te­te rund 500000 Eu­ro. Al­f­red Müll­ner, Ge­schäfts­füh­rer der Stadt­wer­ke, be­zeich­net die neue Hack­schnit­zel­hei­zung als „Vor­zei­ge­an­la­ge mit vie­len tech­ni­schen High­lights“. Ne­ben ei­nem ef­fi­zi­en­te­ren Kes­sel ver­fügt die An­la­ge auch über ei­nen neu­en Fe­in­staub­fil­ter.

Auch für Schwan­kun­gen im Wär­me­be­darf gibt es nun ei­ne Lö­sung: ein neu­er Va­ku­umspei­cher, der ähn­lich wie ei­ne Ther­mos­kan­ne funk­tio­niert. Bei ge­rin­gem Wär­me­be­darf wird das er­hitz­te Was­ser dort zwi­schen­ge­spei­chert und kann zum Hei­zen ein­ge­setzt wer­den, wenn Be­darf be­steht. Und soll­te der Wär­me­be­darf be­son­ders hoch sein, hel­fen zwei Erd­gas­kes­sel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.