To­re aus Din­kel­scher­be­ner Pro­duk­ti­on

Bay­ern­li­ga Tho­mas Ru­dolph und Da­ni­el Wie­ner tref­fen bei Schwab­mün­chen – Gun­del­fin­gen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land - VON GERD HU­BER

Ein dra­ma­ti­sches Fi­na­le mit al­lem, was das Fuß­ball­herz be­gehrt, lie­fer­ten der TSV Schwab­mün­chen und der FC Gun­del­fin­gen im schwä­bi­schen Der­by der Fuß­ball-Bay­ern­li­ga Süd. Am En­de be­hiel­ten die Schwarz-Wei­ßen glück­lich mit 3:2 die Ober­hand und fei­er­ten be­son­ders ei­nen Mann: Tho­mas Ru­dolph. Der aus Din­kel­scher­ben stam­men­de TSV-Ka­pi­tän sorg­te mit zwei ful­mi­nan­ten und se­hens­wer­ten Tref­fern da­für, dass die Schwab­münch­ner ein schon ver­lo­ren ge­glaub­tes Spiel noch zu ih­ren Guns­ten um­bo­gen und jetzt als Ta­bel­len­fünf­ter ein sport­lich re­la­tiv sor­gen­frei­es Weih­nachts­fest fei­ern dür­fen.

„Die­ser Sieg ist das i-Tüp­fel­chen auf ei­ne bis­lang wahn­sin­ni­ge Run­de“, freu­te sich Schwab­mün­chens sport­li­cher Lei­ter Man­fred Bock. Doch da­nach sah es lan­ge nicht aus. Denn die ab­stiegs­be­droh­ten Gun­del­fin­ger gin­gen zu­nächst mit 2:0 in Füh­rung. Das 0:2 er­ziel­te mit Da­ni­el Wie­ner ein wei­te­rer Din­kel­scher­be­ner.

Ei­ne aus Gun­del­fin­ger Sicht är­ger­li­che und viel­leicht ent­schei­den­de Sze­ne pas­sier­te in der 40. Mi­nu­te. Ma­ik Uh­de brach­te Oguz Ya­sar im Straf­raum re­gel­wid­rig zu Fall und Schieds­rich­ter Sven Bo­de in­ter­pre­tier­te das als nicht elf­me­ter­wür­dig. Ge­nau­so üb­ri­gens wie kurz nach dem Wech­sel, als TSV-Stür­mer Bas­ti­an Ren­ner von Tor­hü­ter Do­mi­nik Tren­ker von den Bei­nen ge­holt wur­de. Ren­ner sorg­te mit dem 1:2 für neue Hoff­nung (42.).

Die Schwab­münch­ner fan­den nun we­sent­lich mehr Zu­griff auf die Par­tie und in der 52. Mi­nu­te voll­streck­te Tho­mas Ru­dolph mit ei­nem herr­li­chen 20-Me­ter-Schuss zum 2:2. An­schlie­ßend über­trie­ben die Gun­del­fin­ger ih­re Mo­ti­va­ti­on und kas­sier­ten zwei völ­lig un­nö­ti­ge, aber in je­dem Fall be­rech­tig­te Platz­ver­wei­se. Es lief die letz­te Sze­ne der letz­ten Spiel­mi­nu­te der Nach­spiel­zeit: Der wil­lens- und kampf­star­ke Fe­lix Kling er­ober­te den Ball, pass­te zu Tho­mas Ru­dolph und der fei­ne Tech­ni­ker ent­fach­te mit dem letz­ten Schuss des Jah­res zum 3:2-Sieg für den TSV Schwab­mün­chen gren­zen­lo­sen Ju­bel.

TSV Schwab­mün­chen Thiel; Lu­cas Kus te­rer, Maio­lo, Me­ra­ne (46. Raff­ler), Ren­ner, Gug­gu­mos (84. Noah Kus­te­rer), Weh­rin­ger, Kling, Ma­ik Uh­de, Ru­dolph, Gollnho­fer

FC Gun­del­fin­gen Tren­ker; Gröt­zin­ger, Laub­mei­er, Kühn, Ya­sar, Le­vet, Schmid (60. Brandt), Mül­ler, Wie­ner (73. Scheu), Schrö­der, Weich­ler (65. Wink­ler)

To­re 0:1 Ya­sar (10.), 0:2 Wie­ner (36.), 1:2 Ren­ner (42.), 2:2 Ru­dolph (52.), 3:2 Ru dolph (90.+3). – Ro­te Kar­ten Ya­sar (54./Gun­del­fin­gen/Tät­lich­keit) und Ma­nu­el Mül­ler (66./Gun­del­fin­gen/gro­bes Foul spiel). – Schieds­rich­ter Sven Bo­de (Ei bach). – Zu­schau­er 180

Fo­to: Rad­loff

Zwei Tref­fer zum Sieg ge­gen Gun­del­fin gen steu­er­te Schwab­mün­chens Ka­pi­tän Tho­mas Ru­dolph bei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.