So könn­te die Li­nie 5 fah­ren

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg -

Zu un­se­rer Be­richt­er­stat­tung über die Tras­sen­füh­rung der Li­nie 5: Wenn der Wi­der­stand ge­gen die Tram im The­lott­vier­tel noch so groß ist, dann ha­be ich fol­gen­den Vor­schlag: Stra­ßen­bahn­li­nie 3 und 5 fährt aus dem Tun­nel in die Ro­sen­au­stra­ße, die SL 3 biegt in die Pfer­se­er Str. ab, die SL 5 in west­li­cher Sei­ten­la­ge der Ro­sen­aus­tr. bis kurz vor die Brü­cke, dann in Mit­tel­la­ge über die Brü­cke. Der Au­to­ver­kehr Rich­tung Nor­den (Acker­mann­str.) fährt über die Ro­sen­au­stra­ße (ab Kreu­zung Pfer­se­er Str. als Ein­bahn­stra­ße). Der Au­to­ver­kehr von der Acker­mann­str. über die Holz­bach-, Perz­heim-, Hör­brot­stra­ße (al­les als Ein­bahn­stra­ße) zur Sta­di­on- oder Ro­sen­au­stra­ße. Dann hat das The­lott­vier­tel kei­ne Stra­ßen­bahn – „nur“den Au­to­ver­kehr. Den Ent­schei­dungs­trä­gern kann ich nur an­ra­ten, gleich wel­che Tras­se, ein Pl­an­fest­stel­lungs­ver­fah­ren durch­zu­zie­hen, dann klärt sich die Spreu vom Wei­zen. So viel Rück­grat er­war­te ich von un­se­ren Po­li­ti­kern und Pla­nern.

Augs­burg

Heinz Barth,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.