Bra­si­li­en: ge­gen Gelb­fie­ber imp­fen las­sen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Reise-Journal -

We­gen des größ­ten Gelb­fie­ber-Aus­bruchs seit vie­len Jah­ren in Bra­si­li­en soll­ten sich Tou­ris­ten ge­gen die Krank­heit imp­fen las­sen. Da­zu rät das Cen­trum für Rei­se­me­di­zin (CRM). Am stärks­ten be­trof­fen ist der Bun­des­staat Mi­nas Ge­rais, aber auch in den Staa­ten Rio de Janei­ro und São Pao­lo sind Er­kran­kun­gen auf­ge­tre­ten. Die WHO emp­fiehlt ei­ne Imp­fung nur bei Rei­sen in die tat­säch­li­chen Ver­brei­tungs­ge­bie­te in­ner­halb des Lan­des – da­von aus­ge­nom­men sind zum Bei­spiel die Stadt­zen­tren von Rio de Janei­ro und São Pao­lo. Lan­des­weit gab es in Bra­si­li­en be­reits mehr als 130 Gelb­fie­ber-To­te. Die In­fek­ti­ons­krank­heit tritt in tro­pi­schen Ge­bie­ten auf und wird von der Mü­cke Ae­des ae­gyp­ti über­tra­gen. In Süd­ame­ri­ka sind be­son­ders Bo­li­vi­en, Bra­si­li­en, Ecua­dor, Ko­lum­bi­en und Pe­ru be­trof­fen.

Darf ich im Ho­tel­zim­mer Gäs­te emp­fan­gen?

Ein Ho­tel­zim­mer dient nicht nur zum Über­nach­ten. Der Gast kann dort Be­kann­te emp­fan­gen, die er im Ur­laub ge­trof­fen hat. Reist er be­ruf­lich, dient ein Ho­tel­zim­mer vi­el­leicht für ein Mee­ting. Doch darf man im Ho­tel­zim­mer über­haupt Gäs­te emp­fan­gen? Was ist er­laubt? Das ent­schei­det das Ho­tel – es hat Haus­recht. Meist müs­se der Be­such an der Re­zep­ti­on an­ge­kün­digt wer­den, er­klärt die Spre­che­rin des Deut­schen Ho­tel- und Gast­stät­ten­ver­bands De­ho­ga, Ste­fa­nie He­ckel. Bei­spiel: „Ein Ehe­paar hat ein schö­nes Dop­pel­zim­mer mit Bal­kon und Meer­blick an der Ost­see ge­bucht. So­fern of­fi­zi­ell an­ge­mel­det, wer­de nichts da­ge­gen spre­chen, dass sich ein be­freun­de­tes Paar das Ho­tel­zim­mer an­schau­en darf.“Wäh­rend kur­zer Be­such am Tag durch­aus er­laubt sein kann, ist das Über­nach­ten von Gäs­ten da­ge­gen ver­bo­ten. „De­fi­ni­tiv nicht er­laubt wä­re, dass der Be­such über Nacht bleibt, die Luft­ma­trat­ze auf­pus­tet und aus ei­nem be­zahl­ten Dop­pel­zim­mer ein nicht

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.