Mit Ay­re zu­rück in die Bun­des­li­ga

Fuß­ball Der neue 1860-Ge­schäfts­füh­rer for­mu­liert bei sei­ner Prä­sen­ta­ti­on ehr­gei­zi­ge Zie­le. Von Jür­gen Klopp hol­te sich der Ex-Li­ver­poo­ler Tipps, auch fürs Bier­trin­ken

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport -

Mün­chen

Nach der An­sa­ge sei­nes Hoff­nungs­trä­gers konn­te sich 1860-Boss Ha­san Is­ma­ik zu­frie­den in sei­nem Stuhl zu­rück­leh­nen. „Je­der Zweit­li­gist will je­des Jahr auf­stei­gen. Das ist na­tür­lich das Ziel“, sag­te der neue Ge­schäfts­füh­rer des Münch­ner Fuß­ball-Zweit­li­gis­ten, Ian Ay­re, am Mon­tag bei sei­ner of­fi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­on. Der ehe­ma­li­ge Ma­na­ger des FC Li­ver­pool soll den seit Jah­ren durch die 2. Li­ga kri­seln­den TSV 1860 zu­rück zu Ruhm und Eh­re füh­ren. „Mei­ne Auf­ga­be ist, die Lö­wen wie­der stark zu ma­chen“, ver­kün­de­te der 53-jäh­ri­ge En­g­län­der in sei­ner An­tritts­re­de auf Deutsch.

„Es ist für mich ei­ne gro­ße Eh­re.“Die Sech­zi­ger hat­ten für die Vor­stel­lung ih­res neu­en star­ken Man­nes in das alt­ehr­wür­di­ge Grün­wal­der Sta­di­on ge­la­den, wo Is­ma­ik ent­ge­gen et­li­cher Mach­bar­keits­stu­di­en und Vor­be­hal­te der Stadt Mün­chen in fer­ner Zu­kunft Erst- oder Zweit­li­ga-Fuß­ball spie­len will.

Ay­re er­war­tet bei 1860 Schwerst­ar­beit, wenn er den küh­nen Plan von Is­ma­ik um­set­zen will. Dass bei der Pres­se­kon­fe­renz in der Gast­stät­te des Sta­di­ons ne­ben un­ver­putz­ten zwi­schen­zeit­lich gar der Strom des Mi­kro­fons aus­fiel, pass­te ins Bild. Vor sei­ner Zu­sa­ge an die „Lö­wen“kon­sul­tier­te Ay­re auch Li­ver­pool-Trai­ner Jür­gen Klopp.

„Er sag­te, das wird ei­ne gro­ße Her­aus­for­de­rung, aber auch ei­ne gro­ße Chan­ce“, be­rich­te­te der Fi­nanz-Fach­mann und er­gänz­te grin­send: „Au­ßer­dem hat er mir ein paar Tipps ge­ge­ben für das Bier­trin­ken.“Sein Ver­trag läuft zu­nächst für zwei Jah­re. „Mein Haupt­the­ma ist Nach­hal­tig­keit“, be­ton­te er und er­in­ner­te an sei­ne zehn Jah­re beim FC Li­ver­pool, wo er die Ba­sis ge­schaf­fen ha­be für den ak­tu­el­len Hö­hen­flug.

„Ich bin et­wa 100 Me­ter von der An­field Road ent­fernt auf­ge­wach­sen. Ich weiß, wor­um es bei his­to­riBe­ton­pfei­lern schen Klubs geht. Die­se Her­aus­for­de­rung ist sehr auf­re­gend für mich“, sag­te er. Der TSV über­schüt­te­te den Fa­mi­li­en­va­ter mit Vor­schuss­lor­bee­ren. Ver­eins­prä­si­dent Pe­ter Cas­sa­let­te et­wa sag­te zur Be­grü­ßung: „Das ist ein his­to­ri­scher Mo­ment für den Klub. Nach ei­nem tol­len Trai­ner ha­ben wir nun ei­nen wei­te­ren Mei­len­stein für ei­ne po­si­ti­ve Zu­kunft.“Sport­lich schei­nen die Münch­ner recht­zei­tig zum Ar­beits­start ih­res neu­en Ge­schäfts­füh­rers in die Spur zu­rück­ge­fun­den zu ha­ben. Durch den zwei­ten Sieg in Se­rie jüngst in Düs­sel­dorf hat das Team von Coach Vi­tor Pe­rei­ra nun sechs Punk­te Vor­sprung auf den Re­le­ga­ti­ons­rang. Im nächs­ten Heim­spiel wol­len die „Lö­wen“ge­gen Ta­bel­len­füh­rer VfB Stuttgart nach­le­gen.

Der ge­bür­ti­ge Li­ver­poo­ler be­zeich­ne­te sich als „net­ten Ty­pen“, der als Chef ei­nen „star­ken Füh­rungs­stil“zei­ge. Au­ßer­dem be­wies er bei sei­nem ers­ten Auf­tritt Hu­mor. Ge­fragt nach den Er­war­tun­gen in ei­ner Stadt ne­ben dem gro­ßen FC Bay­ern wit­zel­te er: „Ich wuss­te gar nicht, dass es in Mün­chen noch ein an­de­res Team gibt.“

Fo­to: dpa

Das neue Füh­rungs­trio der Lö­wen: (von links) Prä­si­dent Pe­ter Cas­sa­let­te, der neue Ge­schäfts­füh­rer Ian Ay­re und In­ves­tor Ha­san Is­ma­ik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.