Jun­ger Mann stirbt nach Raub­über­fall

Zwei 16-Jäh­ri­ge fest­ge­nom­men

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Bayern -

Asch­heim

Zwei 16-Jäh­ri­ge sol­len an der Stadt­gren­ze zu Mün­chen ei­nen 25-Jäh­ri­gen aus­ge­raubt und da­bei töd­lich ver­letzt ha­ben. Die bei­den Ju­gend­li­chen sit­zen in­zwi­schen in Un­ter­su­chungs­haft, wie ein Po­li­zei­spre­cher am Mitt­woch be­rich­te­te. Die Er­mitt­ler ge­hen da­von aus, dass die bei­den ihr Op­fer in der Nacht zu Frei­tag „ab­zo­cken“woll­ten.

Da­bei sei es of­fen­bar zu ei­nem Schlag in das Ge­sicht des 25-Jäh­ri­gen ge­kom­men, wor­auf­hin die­ser zu Bo­den ging. „Die­ser Schlag war so wuch­tig, dass er wohl an die­sem ei­nen Schlag ver­stor­ben ist“, schil­der­te der Po­li­zei­spre­cher.

Den Er­mitt­lun­gen zu­fol­ge stah­len die Tat­ver­däch­ti­gen den Geld­beu­tel so­wie das Han­dy des Man­nes „und ent­fern­ten sich vom Tat­ort, oh­ne sich um das Op­fer zu küm­mern“. Ein Ta­xi­fah­rer fand den nicht mehr an­sprech­ba­ren Mann et­wa drei St­un­den spä­ter mit schwe­ren Kopf­ver­let­zun­gen in ei­nem Orts­teil von Asch­heim, der un­mit­tel­bar an das Stadt­ge­biet von Mün­chen an­grenzt. Der 25-Jäh­ri­ge starb kurz dar­auf im Kran­ken­haus.

Die Po­li­zei konn­te den zu­nächst Un­be­kann­ten als Aus­zu­bil­den­den iden­ti­fi­zie­ren, der in ei­nem na­he ge­le­ge­nen Ho­tel ei­ne Leh­re zum Koch macht. Nach­dem die Ob­duk­ti­on Hin­wei­se auf Ge­walt­ein­wir­kung er­gab, er­mit­tel­ten die Be­am­ten die zwei Ju­gend­li­chen als Tat­ver­däch­ti­ge. Bei­de wur­den am Mon­tag fest­ge­nom­men, sie woh­nen je­weils in der Nä­he des Tat­orts. Ak­tu­ell lie­fen noch die Ver­neh­mun­gen, er­gänz­te der Po­li­zei­spre­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.