Mu­sik, die aus der Zu­kunft kam

Kon­zert „Sub­way to Sal­ly“tre­ten im Spec­trum Club auf. Sie ge­hen zu­rück zu ih­ren Wur­zeln und ka­ta­pul­tie­ren sich gleich­zei­tig nach vorn

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Feuilleton Regional - VON ERIC ZWANG ERIKSSON

Das Co­ver des neu­en Al­bums von „Sub­way to Sal­ly“spricht Bän­de. Dort hält ein Ver­mumm­ter ei­ne Plas­ma­ku­gel in der Hand. Er trägt ei­ne Mi­schung aus Le­der- und Gas­mas­ke – wie ein We­sen aus ei­ner Sci­ence-Fic­tion-Vi­si­on der 1950er Jah­re. „Ne­on“heißt das neue Al­bum der 1990 ge­grün­de­ten Fol­kRock-Band, die ei­nen Hang zu mit­tel­al­ter­li­chen In­stru­men­ten hat. Die Band hat sich für das Al­bum üb­ri­gens mit ei­nem neu­en Mit­glied ver­stärkt – Cop Di­ckie, der elek­tro­ni­sche Sounds bei­steu­ert.

Auf der Büh­ne wird das fu­tu­ris­tisch wir­ken­de Bild auf­ge­nom­men. Die „Ne­on Ekus­tik Show“von Sub­way to Sal­ly schaut im Spec­trum Club wie ei­ne post-apo­ka­lyp­ti­sche Oper aus. Wäh­rend sie­ben der acht Mu­si­ker auf zwei über­ein­an­der­lie­gen­den Ebe­nen agie­ren, thront über al­len der Neue. Der Zau­be­rer, der mit ei­ner bläu­lich schim­mern­den Ku­gel mu­si­ziert.

Cop Di­ckie ver­mählt die mit­tel­al­ter­li­chen In­stru­men­te wie Schal­mei, Lau­te und Dreh­lei­er, da­zu Vio­li­ne, E-Bass und Schlag­zeug, mit sei­nen elek­tro­ni­schen Sounds. Das ist ei­ne in­no­va­ti­ve Mi­schung, in Ver­bin­dung mit der star­ken Prä­sen­ta­ti­on ein Ge­samt­kunst­werk. Die Band geht da­mit gleich­sam ei­nen Schritt zu­rück. Der ur­sprüng­li­che Fol­kCha­rak­ter, den Sub­way to Sal­ly zu Be­ginn ih­rer Kar­rie­re hat­ten, kommt durch die ak­tu­el­len Ar­ran­ge­ments wie­der ver­stärkt zum Vor­schein. Und doch klingt al­les auch wie durch ei­ne Zeit­ma­schi­ne in die Zu­kunft ka­ta­pul­tiert. Ein per­fek­tes For­mat für Sub­way to Sal­ly.

Foto: Eric Zwang Eriksson

Mit mit­tel­al­ter­lich wir­ken­den In­stru­men­ten und elek­tro­ni­schen Klän­gen: Sub­way to Sal­ly im Spec­trum.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.