Glo­bu­li für die Kat­ze

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Meinung & Dialog -

Zu „Viel Lärm um (fast) nichts?“(Wo che­n­end Jour­nal) vom 8. April: Vor ei­ni­gen Jah­ren hät­te ich noch zu­stim­mend ge­nickt. Aber: Ei­ne un­se­rer Kat­zen ist an ei­ner chro­ni­schen Ent­zün­dung im Ra­chen­raum er­krankt. Die klas­si­sche Tier­me­di­zin the­ra­piert hier üb­li­cher­wei­se mit Cor­ti­son in stei­gen­der Do­sie­rung. Als nach et­li­chen Jah­ren auch das Cor­ti­son nicht mehr half, ha­ben wir als letz­ten Ver­such ei­ne Tier­ärz­tin mit ho­möo­pa­thi­scher Aus­rich­tung auf­ge­sucht.

Die Re­ak­tio­nen der Kat­ze auf fünf Glo­bu­li wa­ren er­schre­ckend! Ich hät­te nie ge­dacht, dass fünf „Kü­gel­chen“so viel be­wir­ken kön­nen. Nach ei­ni­gen Mo­na­ten der al­ter­na­ti­ven The­ra­pie konn­ten wir das Cor­ti­son aus­schlei­chen.

Zu­rück zum Ar­ti­kel: Ich spre­che ei­nem Tier ab, dass es sich von ei­nem Pla­ce­bo­ef­fekt oder der be­son­ders in­ten­si­ven Zu­wen­dung des The­ra­peu­ten be­ein­flus­sen lässt. Ir­gend­et­was muss al­so wir­ken, denn dem Tier ist es egal, ob ihm Cor­ti­son oder Glo­bu­li ver­ab­reicht wer­den.

Alex­an­dra Es­ter­bau­er, Dil­lin­gen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.