Drei Grün­de für den Ti­tel

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport -

Schon selt­sam: Zwei Städ­te, in de­nen Eis­ho­ckey eher ein Pau­sen­fül­ler für den Bun­des­li­ga-Fuß­ball ist, kämpf­ten um den Meis­ter­ti­tel. Mün­chen und Wolfs­burg sind kei­ne Eis­ho­ckey-Hoch­bur­gen. Nach der Haupt­run­de be­leg­te der EHC le­dig­lich Rang sie­ben der Zu­schau­er­ta­bel­le, die Grizz­lys wa­ren mit 2688 Fans im Schnitt Letz­ter. Doch dank der üp­pi­gen Zu­schüs­se von Red Bull und Volks­wa­gen schaff­ten es bei­de Teams ins Fi­na­le. Geld schießt eben doch To­re.

Die Ober­bay­ern setz­ten sich aus drei Grün­den durch. Ers­tens sind sie auf je­der Po­si­ti­on um ei­nen Tick bes­ser be­setzt als ihr Geg­ner. Zwei­tens be­sitzt Mün­chen mit ExSt­an­ley-Cup-Sie­ger Don Jack­son den er­fah­rens­ten DEL-Trai­ner. Drit­tens spielt der EHC ei­ne Tak­tik mit ex­tre­mem Fo­re­che­cking, das den Geg­ner kaum Luft ho­len lässt.

Wenn der Red-Bull-Klub zu­sam­men mit Uli Ho­en­eß und den Bay­ern-Bas­ket­bal­lern auch noch die neue Hal­le baut, ist die Ba­sis für dau­er­haf­te Er­fol­ge in der Fuß­ball­stadt ge­legt. Denn: Eis­ho­ckey lässt sich in Mün­chen nur mit Meis­ter­ti­teln ver­kau­fen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.