Ver­ein­ter Ein­satz fürs äl­tes­te Volks­fest

Ja­ko­ber Kirch­weih Der Stadt­teil­ver­ein und zahl­rei­che Hel­fer ha­ben wie­der ein Pro­gramm zu­sam­men­ge­stellt. Da­zu zählt auch der Ja­ko­bus­lauf. Was vom 21. bis 30. Ju­li al­les ge­bo­ten ist

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Nachbarschaft - VON ANDREA BAU­MANN

Ja­ko­ber­vor­stadt Was macht ein Pfar­rer im Des­sous-La­den? Da­mit kei­ne wil­den Spe­ku­la­tio­nen ins Kraut schie­ßen: Fried­rich Ben­ning, evan­ge­li­scher Pries­ter und Haus­herr von St. Ja­kob, huscht im­mer wie­der aus dienst­li­chen Grün­den in das Fach­ge­schäft von Sa­bi­ne Hof­mann ge­gen­über sei­ner Kir­che. Die bei­den müs­sen in die­sen Wo­chen ei­ni­ges be­spre­chen, denn ihr ge­mein­sa­mes „Kind“, die Ja­ko­ber Kirch­weih, rückt nä­her.

Seit sich die Stadt vor zwei Jah­ren weit­ge­hend von der Or­ga­ni­sa­ti­on des Volks­fes­tes zu­rück­zog, sind da­für aus­schließ­lich die eh­ren­amt­li­chen Kräf­te ver­ant­wort­lich: die Kir­chen und der Stadt­teil­ver­ein Ja­ko­ber­vor­stadt, zu dem ne­ben der Vor­sit­zen­den Hof­mann auch die bei­den Stell­ver­tre­ter Ben­ning so­wie Chris­ti­an Ger­lin­ger zäh­len. Im Ge­spräch mit AZ vor Ort ver­ra­ten die drei, was die Be­su­cher in die­sem Jahr er­war­tet. ● Ter­min Er­öff­net wird die Ja­ko­ber Kirch­weih mit dem Abend des Stadt­teil­ver­eins am Frei­tag, 21. Ju­li. Un­ter dem Mot­to „Der Tag, an dem wir den Atem an­hiel­ten“er­in­nern meh­re­re Ge­sprächs­part­ner an die spek­ta­ku­lä­re Bom­ben­ent­schär­fung an Weih­nach­ten in der Ja­ko­ber­vor­stadt. Das Fest­wo­chen­en­de in und um St. Ja­kob fin­det dann am 22. und 23. Ju­li statt. Die Ver­an­stal­ter freu­en sich, dies­mal nicht mit dem Fes­ti­val „La Stra­da“oder der Rad­ler­nacht kon­kur­rie­ren zu müs­sen, su­chen aber noch nach ei­nem Stra­ßen­künst­ler (An­ge­bo­te an Sa­bi­ne Hof­mann un­ter Telefon 0821/516352). De­tails zum Pro­gramm gibt es un­ter www.ja­ko­ber­kirch­weih.de. ● Stra­ßen­sper­rung Wie in den Vor­jah­ren hat die Stadt an den bei­den Haupt­fes­ta­gen ei­ne klei­ne Stra­ßen­sper­rung ge­neh­migt. Nur die Stra­ßen­bahn ver­kehrt re­gu­lär, der stadt­aus­wärts fah­ren­de Ver­kehr wird hin­ter der Kir­che über den Lau­ter­lech zur Stra­ße bei der Ja­kobs­kir­che um­ge­lei­tet. Auch wenn die Kirch­weih et­li­che Num­mern klei­ner ist als die Som­mer­näch­te in der Max­stra­ße, muss auch der Stadt­teil­ver­ein we­gen der zu­neh­men­den Ter­ror­ge­fahr stär­ke­re Si­cher­heits­vor­keh­run­gen tref­fen. ● Ja­ko­bus­wo­che Den Ja­ko­bus­tag am 25. Ju­li um­rah­men die Kir­chen tra­di­tio­nell mit ei­ner Fest­wo­che in St. Ja­kob vom 21. bis 30. Ju­li. Ne­ben Got­tes­diens­ten und And­ach­ten ste­hen auch Kon­zer­te auf dem Pro­gramm. Un­ter an­de­rem dür­fen sich die Be­su­cher am Mon­tag, 24. Ju­li, 20 Uhr, auf ei­ne mu­si­ka­li­sche Be­geg­nung mit Lu­ther und dem frü- he­ren Bar­fü­ßer-Pfar­rer Frank Ze­lins­ky als Mit­glied der Band „Khwa­erthon AB“freu­en. Spon­so­ren er­mög­li­chen es auch in die­sem Jahr, dass die Ver­an­stal­tun­gen kei­nen Ein­tritt kos­ten. Spen­den sind aber laut Hof­mann sehr er­wünscht. ● Stadt­pla­nung Der Stadt­rat hat jüngst Gel­der be­wil­ligt, um die Pla­nun­gen für die Ent­wick­lung der nörd­li­chen Ja­ko­ber­vor­stadt vom Lau­ter­lech bis zum Vin­cen­ti­num vor­an­zu­brin­gen. Un­ter dem Mot­to „Ge­mein­sam Zu­kunft den­ken“stellt To­bi­as Hä­ber­le vom Stadt­pla­nungs­amt am Frei­tag, 28. Ju­li, um 20 Uhr in St. Ja­kob Per­spek­ti­ven für die­ses Vier­tel vor. ● Ja­ko­bus­lauf Fes­ter Be­stand­teil des Volks­fes­tes ist seit vie­len Jah­ren der Ja­ko­bus­lauf. Am Sams­tag, 22. Ju­li, wird der DJK-Diö­ze­san­ver­band mit zahl­rei­chen Eh­ren­amt­li­chen um 17 Uhr wie­der Hun­der­te von Men­schen am Lech ent­lang in Be­we­gung brin­gen. Start und Ziel ist der Ja­kobs­platz.

Ak­ti­ve Läu­fer kön­nen den Vier­tel­ma­ra­thon (rund 10,6 Ki­lo­me­ter) aus­wäh­len. Wal­ker ge­hen 8,7 Ki­lo­me­ter, die­sel­be Dis­tanz kann auch schnel­ler ge­lau­fen wer­den. Al­ter­na­tiv da­zu bie­tet sich für al­le die „gro­ße“Schü­ler­stre­cke mit 4,8 Ki­lo­me­ter an. Die kür­zes­te Dis­tanz mit ein­ein­halb Ki­lo­me­tern ist für Grund­schü­ler re­ser­viert.

Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner im Vor­ver­kauf ist das Schuh­haus Bög­le, Ja­ko­ber­stra­ße 52, Telefon 0821/ 38222. Dort er­hält je­der Teil­neh­mer mit der An­mel­dung ein Laufs­hirt, das in die­sem Jahr in zwei­er­lei Rot­tö­nen ge­hal­ten ist. Die Start­ge­büh­ren: Schü­ler bis zur 4. Klas­se zwei Eu­ro, äl­te­re Schü­ler sie­ben Eu­ro, al­le an­de­ren Teil­neh­mer 15 Eu­ro. An­mel­de­schluss bei der DJK ist der 17. Ju­li, beim Schuh­haus Bög­le bis 22. Ju­li. Schul­klas­sen, die sich bis 17. Ju­li an­mel­den 2 Eu­ro (Sam­me­lan­mel­dung nur über Schu­le mög­lich); Schü­ler 5. bis 12. Klas­se sie­ben Eu­ro – al­le an­de­ren Lauf­teil­neh­men­den 15 Eu­ro (dar­in sind die erst­mals an­fal­len­den Ge­büh­ren des deut­schen Lauf­ver­ban­des ent­hal­ten).

An­mel­de­schluss für Ein­zel- und Sam­mel­mel­dun­gen bei der DJK, un­ter an­de­rem für den Grund­schul­wett­be­werb, bis 17. Ju­li, beim Schuh­haus Bög­le bis 22. Ju­li, 12 Uhr. Ei­ne Nach­mel­dung ist am Lauf­tag ab 17 Uhr mög­lich, je­doch wird ei­ne zu­sätz­li­che Ge­bühr von 3 Eu­ro fäl­lig.

Fo­to: An­net­te Zo­epf

Die Ver­an­stal­ter des Sport­ver­bands DJK, Hel­fer so­wie klei­ne und er­wach­se­ne Läu­fer prä­sen­tie­ren die neu­en Tri­kots für den Ja­ko­bus­lauf. Der Start­schuss fällt am Sams­tag, 22. Ju­li, auf dem Ja­kobs­platz.

Fo­to: Andrea Bau­mann

Chris­ti­an Ger­lin­ger, Sa­bi­ne Hof­mann und Fried­rich Ben­ning (von links) vom Stadt teil­ver­ein prä­sen­tie­ren am Ja­kobs­brun­nen das Pro­gramm der Ja­ko­ber Kirch­weih.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.