Die Sa­che mit dem Wet­ter

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburger Land - VON MA­XI­MI­LI­AN CZYSZ mcz@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Wer beim Small­tal­ken gar nicht mehr wei­ter­weiß, der soll­te übers Wet­ter re­den. Die Bri­ten ma­chen es vor: Sie spre­chen lie­bend ger­ne übers Wet­ter. Klar: Auf der In­sel ist das Wet­ter im­mer ein The­ma, es ist dort ja zeit­wei­se schau­dernd wech­sel­haft. Aber nur zeit­wei­se. Denn tat­säch­lich soll es laut Sta­tis­ti­ken im Kö­nig­reich weit­aus we­ni­ger reg­nen als in Deutsch­land. Son­nen­stun­den hal­ten sich hü­ben wie drü­ben im Schnitt die Waa­ge.

Es gibt noch ei­nen wei­te­ren Grund, war­um so ger­ne übers Wet­ter ge­spro­chen wird: Je­der kann mit­re­den. Au­ßer­dem ist das The­ma un­ver­fäng­lich. Und fried­lich. Sel­ten gibt es ein Don­ner­wet­ter, wenn Blitz und Don­ner zur Spra­che kom­men. Au­ßer na­tür­lich, Blitz und Don­ner ma­chen Är­ger. Da­von gab es in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ge­nü­gend im Augs­bur­ger Land. Der Tor­na­do, der über Stet­ten­ho­fen und Tei­le des Nach­bar­land­krei­ses feg­te und für rie­si­ge Schä­den sorg­te, ist ge­ra­de ein­mal zwei Jah­re her.

Die Wet­ter­ex­tre­me wer­den uns auch in den nächs­ten Jah­ren be­glei­ten. Viel­leicht ver­än­dert sich da­durch auch der Wet­ter-Small­talk. Die Fest­stel­lung, dass das Wet­ter ges­tern wie­der ein­mal be­schei­den war, reicht bald nicht mehr aus. Prä­zi­si­on ist ge­fragt, um am En­de nicht als Small­tal­ker von ges­tern zu gel­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.