Äthio­pi­en wird 2050 zu den zehn be­völ­ke­rungs­reichs­ten Staa­ten der Welt ge­hö­ren

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik -

Be­völ­ke­rung

● Äthio­pi­en ist mit knapp 100 Mil­lio­nen Ein­woh­nern nach Ni­ge­ria das be­völ­ke­rungs­reichs­te Land Afri­kas. Es ist rund drei­mal so groß wie Deutsch land. Die Be­völ­ke­rung wächst um 2,5 bis drei Pro­zent jähr­lich. Das Land wird sich so­mit in knapp 30 Jah­ren ver­dop peln – und 2050 zu den zehn be­völ­ke rungs­reichs­ten Staa­ten der Welt ge­hö ren. 70 Pro­zent der Be­völ­ke­rung sind jün­ger als 30 Jah­re. Die Ge­bur­ten­ra­te liegt bei 4,6 Kin­dern pro Frau. Die Le bens­er­war­tung liegt bei 64,5 Jah­ren. ● Ob­wohl Äthio­pi­en 2015 mit 10,2 Pro­zent das höchs­te Wirt­schafts wachs­tum der Welt auf­wies, lebt ein Groß­teil der Be­völ­ke­rung un­ter der ab

Ar­mut

so­lu­ten Ar­muts­gren­ze. Nach den Da­ten der Welt­bank muss­ten 2011 et­wa 31 Pro­zent der Äthio­pi­er mit we­ni­ger als 1,25 US Dol­lar pro Tag aus­kom­men. Als ei­nes der ärms­ten Län­der Afri­kas steht Äthio­pi­en 2016 auf dem Hu­man De­ve­lop­ment In­dex der Ver­ein­ten Na tio­nen auf Platz 174 von 188. Ein gro ßes Pro­blem ist die Be­völ­ke­rungs­ex­plo si­on auf dem Land, hin­zu kom­men Dür re­pe­ri­oden und Über­schwem­mun­gen durch Ent­wal­dung und Ero­si­on. Die Haupt­stadt Ad­dis Abe­ba hin­ge­gen zählt zu den größ­ten Me­tro­po­len Afri­kas. ● Nur 39 Pro­zent der Er­wach se­nen (über 15 Jah­re) kön­nen laut Ver ein­ten Na­tio­nen le­sen und schrei­ben.

Bil­dung

Der An­teil an An­alpha­be­ten ist bei Frau en hö­her. Of­fi­zi­ell gilt in Äthio­pi­en die Schul­pflicht, sie wird je­doch nicht kon se­quent durch­ge­setzt. 84 Pro­zent der Mäd­chen und 88 Pro­zent der Bu­ben be­su­chen die Grund­schu­le, al­ler­dings be­en­den sie nur et­wa 53 Pro­zent. ● Nach UN An­ga­ben lei­den 5,6 Mil­lio­nen Äthio­pi­er an Hun­ger. Schät­zungs­wei­se die Hälf­te der Be­v­öl ke­rung ist un­ter­ernährt, auch in „gu­ten“Ern­te­jah­ren sind vie­le auf Nah­rungs­mit tel­hil­fe an­ge­wie­sen. Trotz sei­ner ei­ge nen Pro­ble­me ist Äthio­pi­en ei­nes der Haupt­auf­nah­me­län­der von Flücht­lin­gen in Afri­ka – vor­wie­gend aus Eri­trea, So­ma­lia und dem Süd­su­dan. (ak)

Hun­ger

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.