Der Bot­schaf­ter aus der Eis­zeit War­um der Lö­wen­mensch bald Welt­kul­tur­er­be sein könn­te

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Erste Seite -

Der sieht aber mit­ge­nom­men aus, fin­den Sie. Ist ja auch kein Wun­der. Die­ser Zeit­ge­nos­se hat schon ein paar Jah­re auf dem Bu­ckel. Um die 40 000 dürf­ten es sein. Schließ­lich ist der Lö­wen­mensch, ge­schnitzt aus dem Stoß­zahn ei­nes Mam­muts, ei­nes der äl­tes­ten Kunst­wer­ke der Mensch­heit. Ein Fa­bel­we­sen, das seit der Eis­zeit in ei­ner Höh­le ver­gra­ben lag und heu­te der Star im Ul­mer Mu­se­um ist. Gut mög­lich, dass der Lö­wen­mensch auch sei­ne Her­kunfts­stät­te bald welt­be­kannt macht. Denn der Hoh­len­stein-Sta­del, wo er ent­deckt wur­de, könn­te – zu­sam­men mit fünf an­de­ren Höh­len auf der Schwä­bi­schen Alb – Welt­kul­tur­er­be wer­den. Wie die Chan­cen da­für ste­hen, er­klärt Mar­cus Gol­ling auf Der Drit­ten Sei­te. Und er be­schreibt, war­um spek­ta­ku­lä­re Fund­or­te nicht un­be­dingt so aus­se­hen müs­sen.

Fo­to: Alex­an­der Ka­ya

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.