Noch kön­nen die Pro­gram­me ab­ge­schal­tet wer­den

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Bayern -

Alex­an­der Do­brindt (CSU) un­ter dem Ein­druck der Tra­gö­die, das Ab­schal­ten sol­cher Sys­te­me in Om­ni­bus­sen und Last­wa­gen zu ver­bie­ten. „Es ist rich­tig, dar­über nach­zu­den­ken, die De­ak­ti­vie­rung nicht mehr zu er­mög­li­chen.“

Nach An­sicht des Ver­kehrs­wis­sen­schaft­lers Sö­ren Hoh­mann vom Karls­ru­her In­sti­tut für Tech­no­lo­gie soll­ten die Sys­te­me zu­min­dest nicht kom­plett ab­schalt­bar sein: „Man soll­te in die­sem Be­reich nicht-aus­schalt­ba­re Sys­te­me für das Ma­nö­ver des letz­ten Au­gen­blicks zu­las­sen.“Da­mit sei die letz­te von drei Warn­stu­fen ge­meint, die ei­gent­li­che Voll­brem­sung. Ge­warnt wird zu­nächst mit ei­nem Piep- oder Hup­t­on, da­nach mit leich­ter Ver­zö­ge­rungs­brem­sung. Die letz­te Stu­fe, die Voll­brem­sung, soll­te ein Fah­rer auf kei­nen Fall ab­schal­ten kön­nen, so Hoh­mann.

In Ober­fran­ken gin­gen ges­tern der­weil die Er­mitt­lun­gen zur Ur­sa­che des Un­falls wei­ter. Nach bis­he­ri­gen Er­kennt­nis­sen ge­hen Po­li­zei und Staats­an­walt­schaft da­von aus, dass der Bus­fah­rer für den Un­fall ver­ant­wort­lich ist. In Dres­den soll es am Sams­tag ei­nen Trau­er­got­tes­dienst für die Op­fer ge­ben – die meis­ten der 48 Bus­in­sas­sen ka­men aus Sach­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.