Der Chef­arzt mit Hand­ball Ver­gan­gen­heit

Er­folg­reich im Sport – er­folg­reich im Be­ruf (Se­rie/Teil 2) Einst spiel­te Mat­thi­as An­thu­ber für die Na­tio­nal­mann­schaft. Mitt­ler­wei­le ist er Füh­rungs­kraft am Augs­bur­ger Kli­ni­kum – und pro­fi­tiert je­den Tag von sei­ner Sport­lauf­bahn

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Regional - VON ANDRE­AS SCHOPF

Von der Hand­ball­kar­rie­re ist in Raum 238 des Augs­bur­ger Kli­ni­kums nichts zu er­ah­nen. Pa­pier­sta­pel, Fa­mi­li­en­fo­tos, an der Wand das Bild ei­nes blu­ten­den Her­zens. Kei­ne Spur vom Hand­bal­ler Mat­thi­as An­thu­ber, sei­nen Auf­trit­ten in der Na­tio­nal­mann­schaft, den Du­el­len mit Hei­ner Brand und Joa­chim Deck­arm. An­thu­ber ist tief ver­wur­zelt in sei­nem neu­en Le­ben. Das be­deu­tet: Chef­arzt der All­ge­mein-, Vis­zer­alund Trans­plan­ta­ti­ons­chir­ur­gie am Kli­ni­kum Augs­burg.

Der 58-Jäh­ri­ge hat es in sei­nem Be­ruf weit ge­bracht. Der Anblick sei­nes Bü­ros ver­heim­licht, dass er auch im Sport gro­ße Er­fol­ge fei­er­te. An­thu­ber sitzt im blau­en Arzt­kit­tel auf ei­nem Ses­sel ne­ben sei­nem Schreib­tisch – gera­de war er noch in ei­ner OP – und er­in­nert sich. „In jun­gen Jah­ren war der Hand­ball mein Le­ben.“

In Bochum ge­bo­ren, star­tet An­thu­ber sei­ne Kar­rie­re in Sim­bach am

Fo­to: Bernhard Weiz­enegger

Die Chir­ur­gie ist sein Reich: Pro­fes­sor Mat­thi­as An­thu­ber ist Chef­arzt am Kli­ni­kum Augs­burg. Frü­her war er er­folg­rei­cher Hand­bal­ler, spiel­te als Links­au­ßen in der Bun­des­li­ga und der deut­schen Na­tio­nal­mann­schaft. Heute ist er ein lei­den­schaft­li­cher Gol­fer mit Han­di­cap 8,8.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.