Was Po­li­ti­ker über die Kra­wal­le sa­gen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Die Dritte Seite -

● Frank Walter St­ein­mei­er, Bun

des­prä­si­dent Wenn ein de­mo­kra tisch ge­fes­tig­tes Land wie Deutsch­land sich nicht mehr in der La­ge sieht, in ter­na­tio­na­le Gäs­te ein­zu­la­den, Kon­fe ren­zen wie die­se aus­zu­rich­ten, dann ge­rät mehr in Ge­fahr als nur ei­ne ein zel­ne Kon­fe­renz. Dann über­las­sen wir im Grun­de ge­nom­men die Ent schei­dung und die Aus­wahl, was hier in Deutsch­land statt­fin­det, ei­ni­gen we­ni­gen bru­ta­len Ge­walt­tä­tern. ● An­ge­la Mer­kel, Bun­des­kanz­le­rin Die ent­fes­sel­te Ge­walt und un­ge hemm­te Bru­ta­li­tät, auf die die Po­li­zei in die­sen Ta­gen des G20 Gip­fels im mer wie­der ge­trof­fen ist, ver­ur­tei­le ich auf das Schärfs­te. ● Olaf Scholz, Ham­burgs Bür­ger meis­ter Vie­le sind sehr er­schro­cken,

ich bin es auch. Das darf doch nicht sein, sol­che Din­ge dür­fen doch in un­se­rem Ham­burg nicht vor­kom­men. ● An­dy Gro­te, In­nen­se­na­tor von

Ham­burg Aber wir müs­sen eben auch fest­stel­len, dass wir ganz los­ge­löst vom ei­gent­li­chen Gip­fel­ge­sche­hen es mit skru­pel­lo­sen Ge­walt­ak­ten von Kri­mi­nel­len zu tun ha­ben, die wir in die­ser kon­kre­ten Form nicht an je­der Stel­le vor­her­ge­se­hen ha­ben. Und die – glau­be ich – auch nie­mand vor her­se­hen konn­te. ● Do­nald Trump, Prä­si­dent der Ver ei­nig­ten Staa­ten Es war wirk­lich un­glaub­lich, wie die Din­ge hier an­ge gan­gen wur­den. Nichts da­von war ein­fach. Aber so pro­fes­sio­nell. Und oh­ne gro­ße Stö­rung, ab­ge­se­hen von ei­ner gan­zen Men­ge Leu­te. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.