Die E Bi­ke Ty­pen

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Wirtschaft -

Oft spricht man ein­fach vom E Bi­ke, meint meist aber ein Pe­del­ec. Das sind die drei Elek­tro Fahr­rad Ty­pen im Über­blick: ● Es ist ein ganz nor­ma­les Fahr­rad, bei dem ein Mo­tor mit ma­xi­mal 250 Watt den Fah­rer beim Tre­ten un­ter­stützt. Al­ler­dings nur bis zu ei­ner Ge­schwin­dig­keit von 25 St­un­den­ki­lo­me­tern. ● Das „S“steht für schnell. Die­se Pe­del­ecs zäh­len nicht mehr als Fahr­rä­der, son­dern als Klein­kraft­rä­der. Sie funk­tio­nie­ren zwar wie ein Pe­del­ec, aber die Mo­tor un­ter­stüt­zung wird erst ab ei­ner Ge­schwin­dig­keit von 45 St­un­den­ki­lo me­tern ab­ge­schal­tet. Die Mo­tor leis­tung darf höchs­tens bei 500 Watt lie­gen. ● Sie sind ei­gent­lich wie Elek­tro­mo­fas. Das heißt, sie fah ren auch, oh­ne dass je­mand tritt. Sie las­sen sich über ei­nen Dreh­griff steu­ern und ha­ben eben­falls ei­nen Mo­tor mit ei­ner Höchst­leis­tung von 500 Watt. Sie dür­fen nicht schnel­ler als 20 St­un­den­ki­lo­me­ter fah­ren. (hhc)

Pe­del­ec S Pe­del­ec E Bi­ke

Qu­el­le: adfc.de

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.