Kei­ne Ne­ga­tiv­zin­sen für Spa­rer

Volks­bank-Chef gibt Ent­war­nung

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Wirtschaft -

Frankfurt/Main

Pri­va­te Bank­kun­den in Deutsch­land müs­sen nach Ein­schät­zung der Ge­nos­sen­schafts­ban­ken trotz viel­fach stei­gen­der Kos­ten nicht mit Straf­zin­sen auf ih­re Ein­la­gen rech­nen. „Im deut­schen Pri­vat­kun­den­ge­schäft wer­den wir in der Brei­te – al­so im brei­ten Kun­den­ge­schäft ab dem ers­ten Eu­ro – wei­ter­hin kei­ne Ne­ga­tiv­zin­sen se­hen, da­zu ist der Wett­be­werb viel zu in­ten­siv“, sag­te der Prä­si­dent des Bun­des­ver­ban­des der Volks­ban­ken und Raiff­ei­sen­ban­ken, Uwe Fröh­lich.

Weil den Ban­ken we­gen des Zin­stiefs die Er­trä­ge weg­bre­chen, müs­sen vie­le In­sti­tu­te das Geld auf an­de­rem We­ge ein­neh­men. Zu­letzt hat­te die Volks­bank Reut­lin­gen für Auf­se­hen ge­sorgt, weil sie vor­über­ge­hend in ih­rem Preis­aus­hang Mi­nus­zin­sen von 0,5 Pro­zent für Gut­ha­ben auf dem Gi­ro­kon­to so­wie ab 10 000 Eu­ro auf dem Ta­ges­geld­kon­to so­wie auf Fest­gel­der an­ge­kün­digt hat­te. Die Bank nahm den Aus­hang in­zwi­schen zu­rück, die Ver­brau­cher­zen­tra­le Ba­den-Würt­tem­berg reich­te den­noch ei­ne Un­ter­las­sungs­kla­ge ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.