Es gab mal Hel­mut Schmidt!

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Meinung & Dialog -

Zu „Geht Deutsch­land zu lax mit Links ex­tre­men um?“(Sei­te 1) vom 11. Ju­li: Nun sagt der Ers­te Bür­ger­meis­ter der Han­se­stadt Ham­burg, Olaf Scholz (SPD), dass er nicht zu­rück­tre­ten wol­le. Den Ge­fal­len tue er den Ran­da­lie­rern nicht! Zur Rich­tig­stel­lung: Die­se For­de­rung stel­len die Links­ex­tre­mis­ten gar nicht!

Sie wis­sen, was sie an Scholz (und sei­nen Vor­gän­gern) ha­ben. Er und sein Füh­rungs­team ge­stat­ten seit Jah­ren durch Weg­schau­en und fal­sches li­be­ra­les Nicht­han­deln die Ent­ste­hung des lin­ken Zen­trums „Ro­te Flo­ra“mit staats­feind­li­chen und bür­ger­ver­ach­ten­den Nor­men! Des Wei­te­ren schütz­ten sie beim Gip­fel­tref­fen vor­nehm­lich die aus­län­di­schen Gäs­te und nicht die ei­ge­nen Bür­ger im Schan­zen­vier­tel!

Es gab in Ham­burg aber auch an­de­re Po­li­ti­ker: Hel­mut Schmidt! Er war wäh­rend der Flut­ka­ta­stro­phe der mu­ti­ge Ret­ter von Men­schen­le­ben, als Kanz­ler über­nahm er die Ver­ant­wor­tung zum Er­stür­men der von Ter­ro­ris­ten ge­ka­per­ten Luft­han­sa­ma­schi­ne im fer­nen Mo­ga­di­schu. Er sag­te, dass er zu­rück­ge­tre­ten wä­re, hät­te sei­ne Or­der kei­nen Er­folg ge­habt!

Kau­fe­ring

Kon­rad Geiß­ler,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.