„Hier wer­de ich an­ders be­zahlt“

FC Augs­burg Ma­nu­el Baum ver­gleicht die Ar­beit als Trai­ner des FCA mit sei­nem vor­he­ri­gen Job als Leh­rer. Ein In­ter­view über in­for­mel­le Ge­sprä­che mit Spie­lern und ein Lu­xus­pro­blem

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport -

Sind Sie froh, dass es jetzt nach zehn Ta­gen wie­der nach Hau­se geht?

Froh wä­re das fal­sche Wort. Es hat sich hier schon ren­tiert und ich den­ke, wir hat­ten ei­ne su­per Zeit. Al­le wa­ren mit Be­geis­te­rung da­bei. Aber klar, mich freut es, wenn ich mei­ne Fa­mi­lie wie­der­se­he, denn der Kopf und die Bei­ne sind auch ein biss­chen mü­de.

Baum:

Ein The­ma war im­mer der gro­ße Ka­der des FC Augs­burg. 41 Spie­ler sind schon ein Re­kord­wert ...

Uns war es auch nicht lang­wei­lig. Für uns hat der Tag um 7 Uhr be­gon­nen und um 21 Uhr ge­en­det. Das Ziel war ei­ne flüs­si­ge Si­tua­ti­on und ich den­ke, das ha­ben wir gut hin­be­kom­men. Als Leh­rer hat­te ich frü­her ja auch 35 Schü­ler und war al­lein. Hier ha­be ich mehr Per­so­nal da­bei und wer­de an­ders be­zahlt.

Baum (lacht):

Wie sieht es jetzt beim nor­ma­len Trai­nings­be­trieb in Augs­burg aus?

Zu­nächst wer­den die fünf Ju­gend­spie­ler wie­der zu ih­ren Teams zu­rück­keh­ren. An­sons­ten ma­che ich mir da kei­ne gro­ßen Ge­dan­ken. Uns war wich­tig, dass hier je­der sei­ne Chan­ce be­kom­men hat. Wie sich das wei­ter­ent­wi­ckelt, wer­den wir se­hen.

Baum:

Wie wa­ren Sie denn mit Rösch, Grei­sel, Sta­nic, Ma­lo­ne und Scher­zer aus dem ei­ge­nen Nach­wuchs zu­frie­den?

Wir wer­den noch mit je­dem Ein­zel­nen ein Ge­spräch füh­ren, da­mit auch wir ein Feed­back be­kom­men. Es ist wich­tig, mit den jun­gen Spie­lern zu kom­mu­ni­zie­ren, dass man ih­nen sagt: Das habt ihr gut ge­macht und wo ih­re Ent­wick­lungs­fel­der sind. Wir ha­ben je­den­falls ge­se­hen, dass wir sehr gu­te Ta­len­te in un­se­ren Rei­hen ha­ben.

Baum:

Sie hat­ten mit Hitz, Gie­fer, Lu­the und Ge­li­os vier Tor­hü­ter da­bei. Ir­gend­wann müs­sen Sie vi­el­leicht ei­ne un­po­pu­lä­re Ent­schei­dung tref­fen. Ste­fan Reu­ter hat ge­sagt, al­le sind auf ei­nem ho­hen Leis­tungs­stand. Hat man da vor ei­ner Ent­schei­dung ein biss­chen Angst?

Wirk­lich nicht. Ich ha­be das doch oft in der ver­gan­ge­nen Sai­son ge­se­hen. Du hast ei­ne Auf­stel­lung im Kopf und im Ab­schluss­trai­ning ver­letzt sich ei­ner. Nein, mir war wich­tig, dass in der Tor­wart­grup­pe um Trai­ner Zden­ko Mi­le­tic ein gu­ter Te­am­geist ge­herrscht hat.

Baum:

Mit Gie­fer, Hel­ler Khe­di­ra, Gre­go­ritsch und Cordo­va wa­ren fünf Neue da­bei...

Baum:

Das ist so wie in der Schu­le. Wenn in ei­ne 7. Klas­se Neue kom­men, müs­sen sie zu­nächst auf den glei­chen Wis­sen­stand ge­bracht wer­den. Wir ha­ben ge­se­hen, die sind va­ria­bel ein­setz­bar und die In­for­ma­tio­nen, die wir vor­her hat­ten, ha­ben sich fast zu 100 Pro­zent ge­deckt.

Was gibt es für neue Er­kennt­nis­se?

Wir ha­ben vie­les pro­biert. So ha­ben wir zum Bei­spiel Usa­mi, der sonst auf den Flü­geln spielt, auch mal auf der Zehn spie­len las­sen. JaCheol Koo, der eher vor­ne spielt, ha­ben wir mal auf der Sechs pro­biert oder Cordo­va, der eben­falls meist auf dem Flü­gel ge­spielt hat, ha­ben wir auch mal auf die Mit­tel­stür­mer­po­si­ti­on be­or­dert.

Baum:

Es gab ja in der ver­gan­ge­nen Sai­son auch ein paar Sor­gen­kin­der. Ist so ein Trai­nings­la­ger auch da­für da, um Ein­zel­ge­sprä­che mit den Spie­lern zu füh­ren?

Baum:

For­mel­le Ge­sprä­che zu füh­ren ist nicht so ein­fach. Wich­ti­ger sind die in­for­mel­len Ge­sprä­che. Das nüt­zen wir dann beim län­ge­ren Weg zum Trai­nings­platz oder abends nach dem Es­sen. Das ist wich­tig, da­mit sich nichts auf­staut. Vi­el­leicht ein Wort zu Erik Thom­my, der lan­ge Zeit aus­ge­lie­hen war?

Erik hat in der ver­gan­ge­nen Sai­son ei­nen Rie­sen­sprung ge­macht und war auf sei­ner Po­si­ti­on ei­ner der bes­ten in der 3. Li­ga. Er ist dy­na­misch und tech­nisch rich­tig gut und ei­ner, der sich nie hän­gen lässt.

Baum:

Das ers­te Pflicht­spiel steht am 13. Au­gust auf dem Pro­gramm im DFB-Po­kal beim FC Mag­de­burg. Da hat der FCA schon ein­mal in der ers­ten Haupt­run­de ver­lo­ren. Ha­ben Sie Angst da­vor, dass Ih­re Spie­ler Mag­de­burg wie­der un­ter­schät­zen könn­ten?

Nein, ha­be ich nicht. Ich den­ke, es ist wich­tig, dass man Re­spekt zeigt, aber als Bun­des­li­gist muss auch ein ge­wis­ses Selbst­be­wusst­sein vor­han­den sein. Wich­tig ist aber Re­spekt. Egal ob ich zu den Bay­ern fah­re oder nach Mag­de­burg.

Baum:

In­ter­view: Wolf­gang Lang­ner

Ma­nu­el Baum

● ist seit De­zem­ber 2016 Chef­trai­ner des FC Augs burg. Der 37 Jäh­ri­ge lei­te­te zu­vor das Nach­wuchs­leis­tungs­zen­trum . Baum spiel­te frü­her als Tor­wart für Is­ma­ning in der Bay­ern­li­ga.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.