Wo übe­r­all im All­tag Hy­gie­ne­fal­len lau­ern

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburger Land -

Was sind die Keim­schleu­dern und Krank­ma­cher im All­tag? Wo vers­te cken sich die meis­ten Kei­me?

Haus­halt

● Kla­re Num­mer eins im Haus­halt ist der Wischmopp. Ei­ner Über­sicht des Sta­tis­tik Por­tals Sta­tis­ta zu­fol­ge ver­ber­gen sich auf ei­nem 10 Qua­drat­zen­ti­me­ter gro­ßen Stück bis zu ei­ner Mil­li­ar­de Bak­te­ri­en. Im Ver gleich: Der Spül­schwamm liegt mit 100 Mil­lio­nen ab­ge­schla­gen auf dem zwei­ten Rang. Müll­ei­mer, Kühl­schrank und Schnei­de­brett fol­gen auf den wei­te­ren Plat­zie­run­gen. Auf dem Toi­let ten­rand be­fin­den sich durch­schnitt lich 33 000 Bak­te­ri­en. ● Tür­ki­sche Wis­sen­schaft­ler ha ben in ei­ner Stu­die Smart­pho­nes von Ärz­ten, Pfle­gern und Kran­ken­schwes

Han­dy

tern un­ter­sucht. Sie ka­men zu ei­nem er­schre­cken­den Er­geb­nis: Ge­fähr­li­che Bak­te­ri­en be­fan­den sich auf al­len Han­dys der Un­ter­such­ten. Min­des­tens zwei un­ter­schied­li­che Er­re­ger tum mel­ten sich auf den Dis­plays. In klei­nen Krat­zern auf dem Bild­schirm füh­len sich Kei­me, Pil­ze und Bak­te­ri­en be­son ders wohl. Das Han­dy als stän­di­ger Be­glei­ter bie­tet nicht nur Schutz, son dern ist idea­ler Nähr­bo­den. Das ist nicht ver­wun­der­lich, schließ­lich tippt man viel dar­auf her­um – oft, oh­ne vor­her die Hän­de ge­wa­schen zu ha­ben. ● Wer un­gern auf öf­fent­li­che Toi­let­ten geht, fin­det in ei­ner im Jour­nal of Ap­p­lied Mi­cro­bio­lo­gy ver­öf­fent­lich­ten Stu­die wei­te­re Be stä­ti­gung. Al­ler­dings nicht we­gen der Klos an sich. Die Übel­tä­ter sind laut

Öf­fent­li­che Toi­let­te

Stu­die die Druck­luft­hand­trock­ner. Den Un­ter­su­chun­gen nach schleu­dern die­se Bak­te­ri­en mit bis zu 600 km/h um­her und wir­beln da­mit 1300 mal mehr Kei­me durch die Luft als Pa­pier hand­tü­cher. ● Mehr Kei­me als auf den Toi­let­ten ver­ste­cken sich in ei­ner Hand­ta­sche: Zu die­sem Schluss kommt der bri­ti­sche Hy­gie­ne Di­enst­leis­ter Initi­al Hy­gie­ne. In ih­rer Stu­die hält er fest, dass je­de fünf­te Hand­ta­sche so gar ei­ne Ge­fahr für die Ge­sund­heit dar stel­le, weil sie so stark mit Bak­te­ri­en be­las­tet sei. Die For­scher ver­mu­ten, dass der Kon­takt mit un­ter­schied­li chen Ober­flä­chen ein Grund für die Ver schmut­zung ist. Auch, dass oft hi nein­ge­grif­fen wird, zählt zu den Haupt ur­sa­chen. (kou )

Hand­ta­sche

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.