Sol­da­ten zu Recht ent­las­sen

Bun­des­wehr han­del­te in Pful­len­dorf rich­tig

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Politik - VON SIEG­FRIED VOLK

Pful­len­dorf

Die vor­zei­ti­ge Ent­las­sung von vier Sol­da­ten we­gen der Be­tei­li­gung an ent­wür­di­gen­den Auf­nah­me­ri­tua­len in der St­au­f­erKa­ser­ne in Pful­len­dorf war rech­tens. Die 5. Kam­mer des Ver­wal­tungs­ge­richts Sig­ma­rin­gen wies ges­tern die Kla­ge der Be­trof­fe­nen ab.

Nach Über­zeu­gung des Ge­richts stell­ten die Ver­ge­hen ei­ne ernst­haf­te Ge­fähr­dung der mi­li­tä­ri­schen Ord­nung dar. Der Ver­bleib der vier jun­gen Män­ner hät­te ei­ne ernst­li­che Ge­fahr für die Ein­satz­be­reit­schaft der Streit­kräf­te be­deu­tet. Zu­dem ha­be die rea­le Ge­fahr von Nach­ah­mungs­ta­ten ge­droht. Des­halb muss­te der Di­enst­herr, sprich die Bun­des­wehr, die Mög­lich­keit ha­ben, ge­gen die­se Dis­zi­plin­lo­sig­kei­ten kon­se­quent vor­zu­ge­hen und ein Zei­chen zu set­zen. „Es gab kei­ne mil­de­re Maß­nah­me als die Ent­fer­nung aus dem Di­enst“, er­klär­te der Vor­sit­zen­de Rich­ter Jörg Mül­ler.

Die Ent­las­sung von zwei Zeit­sol­da­ten so­wie zwei frei­wil­lig Wehr­pflich­ti­ger soll­te die Bun­des­wehr auch vor künf­ti­gem Scha­den schüt­zen. Das Ver­hal­ten der Klä­ger wer­te­te das Ge­richt als Di­enst­pflicht­ver­let­zung, weil sie ge­gen die im Sol­da­ten­ge­setz ge­for­der­te Ka­me­rad­schafts­pflicht, Ach­tung und Ver­trau­en ver­sto­ßen hät­ten.

Wäh­rend der drei­stün­di­gen Ver­hand­lung wur­den den Be­tei­lig­ten und Pro­zess­be­ob­ach­tern zwei Vi­de­os vor­ge­führt, in de­nen die Nach­stel­lung ei­ner Ge­fan­gen­nah­me zu se­hen war. Die Auf­nah­men zei­gen ei­ne Grup­pe ver­mumm­ter Sol­da­ten, die un­ter an­de­rem an ei­nem Stuhl fi­xier­te Ka­me­ra­den mit Was­ser ab­sprit­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.