Aus Alt mach Neu

Jetzt im Gehl Rad Cen­ter Prä­mi­en si­chern

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Augsburg -

Der Som­mer ist die Ge­le­gen­heit, die Re­gi­on mit dem Fahr­rad zu er­kun­den. Är­ger­lich ist es, wenn man den Aus­flug nicht in vol­len Zü­gen ge­nie­ßen kann, son­dern wäh­rend der Tour nei­disch die Zwei­rä­der der an­de­ren be­gut­ach­tet und sich über sein in die Jah­re ge­kom­me­nes Mo­dell är­gert. Da kommt die Tausch­ak­ti­on des Gehl Ra­dCen­ters gera­de recht. Egal, ob man sich ein sport­li­ches Moun­tain­bike, ein neu­es Trek­kin­grad oder ein kom­for­ta­bles E-Bi­ke wünscht – beim Gehl Rad-Cen­ter kann man bis zum 5. Au­gust sei­nen al­ten Draht­esel ge­gen ein neu­es Zwei­rad ein­tau­schen – und da­bei rich­tig spa­ren. Wer sein ge­brauch­tes, fahr- und funk­ti­ons­tüch­ti­ges Fahr­rad dort in Zah­lung gibt, der darf sich im Ge­gen­zug auf sat­te Neu­rad-Ra­bat­te freu­en. Ent­schei­det man sich für ein neu­es Fahr­rad ab 500 Eu­ro, bringt das al­te – je nach Zu­stand – bis zu 100 Eu­ro Ra­batt ein; bei Fahr­rä­dern ab 1200 Eu­ro bis zu 200 Eu­ro und bei E-Bi­kes ab 2400 Eu­ro so­gar bis zu 300 Eu­ro. Die Prä­mi­en gel­ten auch bei Ak­ti­ons­prei­sen, re­du­zier­ten Rä­dern so­wie Son­de­r­und Aus­lauf­mo­del­len.

so­na

Foto: Son­ja Grimm

In­ha­ber Maximilian Gehl mit dem „Chenoa Uni“von Sim­plon. Die­ses E Bi­ke über­zeugt durch sein ge­rin­ges Ge­wicht – es ist das leich­tes­te sei­ner Art – so­wie durch ei­nen tie­fen Ein­stieg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.