Wie das Smart­pho­ne Leuk­ämie Kran­ken hel­fen soll

In­no­va­ti­on Hoch­schul­stu­den­ten prä­sen­tie­ren ih­re Se­mes­ter­ar­bei­ten – dar­un­ter die App „Leu­ca­re“

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Campus Augsburg - VON ALEX­AN­DER RUPFLIN

Je­des Jahr er­kran­ken in Deutsch­land rund 10000 Men­schen an Leuk­ämie. Und auch nach ei­ner er­folg­rei­chen Stamm­zel­len­spen­de sind die Pa­ti­en­ten nicht un­mit­tel­bar ge­heilt. Vie­le lei­den an chro­ni­schen Fol­ge­er­kran­kun­gen wie Ab­sto­ßungs­re­ak­tio­nen, Stoff­wech­sel­stö­run­gen oder psy­chi­schen Spät­fol­gen. Da­bei lie­ße sich, das zei­gen Stu­di­en, ein Teil der Fol­gen ver­mei­den, wenn die Pa­ti­en­ten beim Selbst­ma­nage­ment mehr Bei­stand er­fah­ren wür­den.

Um hier Un­ter­stüt­zungs­ar­beit zu leis­ten, ha­ben acht Stu­den­ten des Stu­di­en­gangs In­ter­ak­ti­ve Me­di­en an der Hoch­schu­le Augs­burg die Han­dy-App Leu­ca­re ent­wi­ckelt. Noch ist es ein Pro­to­typ, der nicht im All­tag zum Ein­satz kommt. Mit der App sol­len Pa­ti­en­ten aber in Zu­kunft ihr All­tags­ver­hal­ten an ih­re Sym­pto­me an­pas­sen kön­nen. Das ist das Ziel wei­te­rer For­schun­gen.

„Bei der App han­delt es sich um ei­ne Art Fra­ge­bo­gen, wie man ihn im Kran­ken­haus ver­wen­det. Man kann ein­ge­ben, wel­che Sym­pto­me man wie stark hat“, er­klärt My­len Hu­sel.

Dar­aus ge­ne­riert das Pro­gramm Hil­fe­stel­lun­gen und per­sön­li­che Hand­lungs­emp­feh­lun­gen. „Es geht da­bei um ein­fa­che Din­ge, zum Bei­spiel, ob man ei­nen Hund strei­cheln darf oder nicht“, sagt Hu­sel. Zu­dem kön­ne man sich in ei­ner Sta­tis­tik zei­gen las­sen, wie sich der Ge­sund­heits­zu­stand im Lau­fe der Zeit ver­än­dert. „Die Mit­ar­beit an die­sem Pro­jekt fand ich so span­nend, weil es sich da­bei am En­de um ein ech­tes Pro­dukt han­delt und es auch wei­ter­ge­führt wer­den wird“, sagt Va­nes­sa Schu­ma­cher.

Das Pro­jekt ent­stand in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Frei­burg und dem Uni­ver­si­täts­spi­tal Ba­sel. Hier wird die App nun wei­ter­ent­wi­ckelt. Zu­dem wird Mar­ga­ri­ta Für­mann im Rah­men ih­rer Dok­tor­ar­beit im Fach Wirt­schafts­in­for­ma­tik an der Uni Augs­burg die Pro­gram­mie­rung der An­wen­dung fort­füh­ren.

Ein­ge­bet­tet war die Ent­wick­lung der App im Pflicht­mo­dul des sechs­ten Se­mes­ters des Stu­di­en­gangs In­ter­ak­ti­ve Me­di­en.

Ne­ben Leu­ca­re wur­den auch zwei Vir­tu­al-Rea­li­ty-Pro­jek­te ver­wirk­licht so­wie ein di­gi­ta­ler Zeit­strahl für die Augs­bur­ger Pup­pen­kis­te und ei­ne App für ei­nen in­ter­ak­ti­ven Wan­der­tag für den Schul­un­ter­richt. Laut Pro­fes­sor Lud­wig John sol­len Stu­den­ten im Pflicht­mo­dul ler­nen, aus ei­nem The­ma ein Kon­zept zu ent­wer­fen und dann in meh­re­ren Ent­wick­lungs­schlei­fen ins De­tail zu ge­hen. „Wich­ti­ger als das Er­geb­nis ist uns vor al­lem ei­ne schlüs­si­ge, strin­gen­te Vor­ge­hens­wei­se“, sagt Pro­fes­sor John.

Fo­to: Da­nie­le Neu­pert/HSA

Die App Leu­ca­re wird jetzt wei­ter­ent­wi ckelt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.