Klei­ne­re Bles­su­ren in­be­grif­fen

Fuß­ball Nach­le­se Neu­ling FC Hor­gau muss Lehr­geld zah­len. Beim TSV Meit­in­gen gab es ei­nen Tor­wart­wech­sel, für den der bis­he­ri­ge Stamm­kee­per selbst ver­ant­wort­lich ist

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Im Augsburger Land - VON OLI­VER REISER

Land­kreis

Um 17.34 Uhr war es end­lich so­weit. Schieds­rich­ter

gab den Ball frei für das ers­te Be­zirks­li­ga­spiel, das der und der in ih­rer Ver­eins­ge­schich­te be­strei­ten durf­ten. Bei den Klee­blät­tern hat­te man mit mehr Zu­schau­ern ge­rech­net, ex­tra ei­ne FC Hor­gau-Bar in­stal­liert. „Ich ver­mis­se vor al­lem die Zu­schau­er von den um­lie­gen­den Ver­ei­nen“, sin­nier­te Vor­sit­zen­der

Viel­leicht lag’s auch dar­an, dass es noch im­mer über 30 Grad hat­te.

Da­von un­be­ein­druckt leg­ten die Hor­gau­er los wie die Feu­er­wehr. „Ich war mit der Leis­tung mei­ner Mann­schaft, die als Kol­lek­tiv auf­ge­tre­ten ist, sehr zu­frie­den. Wir ha­ben sehr gu­te An­sät­ze ge­zeigt“, blick­te Spie­ler­trai­ner

zu­rück. Mit viel Mut und Lei­den­schaft grif­fen die Sei­nen an, kom­bi­nier­ten ge­schickt. „Al­les, was wir ge­macht ha­ben, hat­te Hand und Fuß“, war Stroh stolz auf sei­ne Trup­pe. Aber am En­de stand man nach ei­ner 1:3-Nie­der­la­ge mit lee­ren Hän­den da. Stroh: „Wir müs­sen uns dar­an ge­wöh­nen, dass Feh­ler be­straft wer­den, uns noch mehr kon­zen­trie­ren.“Er hofft, dass der Lern­pro­zess so schnell wie mög­lich er­folgt. Das nächs­te Spiel beim

be­strei­ten die Klee­blät­ter üb­ri­gens erst am Di­ens­tag, 8. Au­gust. Hol­len­bach hat auf­grund ei­ner Hoch­zeit um ei­ne Ver­le­gung ge­be­ten. Hor­gau hat nun zwei Ta­ge län­ger Zeit, die Wun­den zu le­cken.

Nach­dem der ei­ni-

Reu­ter VfL Eck­nach Franz Stroh len­bach Man­fred FC Hor­gau gen Tö­gel. TSV Hol TSV Meit­in­gen Jür

Ab­gän­ge lang­jäh­ri­ger Ak­teu­re zu ver­kraf­ten hat­te, hat Ab­tei­lungs­lei­ter al­les dar­an ge­setzt, die­se ad­äquat zu er­set­zen. Und schon im ers­ten Spiel stell­ten die „Neu­en“ih­re Klasse un­ter Be­weis. der beim Re­gio­nal­li­ga und beim Bay­ern­li­ga ge­spielt hat, traf mit Dis­tanz­schüs­sen gleich zwei­mal ins geg­ne­ri­sche Netz, da­zu ein­mal ins ei­ge­ne. Sta­di­on­spre­cher gra­tu­lier­te nach dem 4:1 iro­nisch zum „Drei­er­pack“. Auch der bis zur C-Ju­gend in Meit­in­gen spiel­te, ehe er zum FCA wech­sel­te und nun vom zu­rück­kam so­wie (kam aus Thier­haup­ten) konn­ten sich in die Tor­schüt­zen­lis­te ein­tra­gen. Die ein­zi­ge Über­ra­schung in der Auf­stel­lung lie­fer­te die Be­set­zung

Tors­ten Vra­zic Jo­han­nes Nieß­ner, burg II Rain Schwarz Da­ni­el Depp­ner,

TSV Aind­ling tin Ba­der FC Augs TSV Ste­fan Mar

der Tor­hü­ter­po­si­ti­on. Zwi­schen den Pfos­ten stand der schon zu Be­ginn der ver­gan­ge­nen Sai­son vom kam, auf­grund ei­ner Herz­mus­kel­ent­zün­dung aber lan­ge pau­sie­ren muss­te. Dass der 22-Jäh­ri­ge, der weit über zehn Ki­lo ab­ge­nom­men hat, wie­der in Best­form ist, hat er sei­nem Tor­wart­trai­ner und Kon­kur­ren­ten

zu ver­dan­ken, den er jetzt ver­drängt hat. „Hell­mann hat mit Wa­gner un­er­müd­lich an des­sen Come­back ge­ar­bei­tet. Da­für ge­bührt ihm mein volls­ter Re­spekt“, so Tors­ten Vra­zic.

Nur ei­ner konn­te sich über den 5:1-Auf­takt­sieg nicht so wirk­lich freu­en: Der Ab­wehr­re­cke, der sich schon kurz zu­vor mit sei­nem ei­ge­nen Mann­schafts­ka­me­ra­den im Ei­fer des Ge­fechts ge­gen­sei­tig ab­ge­grätscht hat­ge

as Hell­mann Da­ni­el Wa­gner, TSV Nörd­lin­gen II Ma­ik Stach. Flo­ri­an Bau­er To­bi

te, er­leb­te den Schluss­pfiff im Kran­ken­haus. Beim Kopf­ball­du­ell lan­de­te der Ell­bo­gen sei­nes Ge­gen­spie­lers in sei­nem Ge­sicht und spal­te­te ihm die Ober­lip­pe.

Nach zwei Kreuz­band­ris­sen wä­re der zum zu­rück­ge­kehr­te zum Punkt­spiel­auf­takt auch im Ka­der ge­stan­den. Doch der 31-Jäh­ri­ge zog sich im Trai­ning ei­nen Mus­kel­fa­ser­riss zu. Trotz­dem fei­er­ten die Lech­städ­ter beim Auf­stei­ger

ei­nen ge­lun­ge­nen Start. Der 2:1-Sieg drück­te da­bei nicht die Über­le­gen­heit aus. „Wir ha­ben ein Su­per­spiel ge­macht, hat­ten den Geg­ner to­tal im Griff und hät­ten das Spiel viel deut­li­cher für uns ent­schei­den kön­nen“, war Trai­ner

zu­frie­den. Nach­dem die Gast­ge­ber nach ei­ner Stan­dard­si­tua­ti­on in Füh­rung gin­gen, leg­te der TSV in Durch­gang zwei ei­ne Schip­pe drauf und dreh­te das Spiel durch Kopf­ball­tref­fer von und traf die Lat­te, ver­stol­per­te frei vor dem Kas­ten. Schon am Mittwoch müs­sen die Schwar­zGel­ben im Po­kal beim A-Klas­senAuf­stei­ger ran. „Auch wenn hier die Spie­ler zum Ein­satz kom­men, die am Sonn­tag nicht ge­spielt ha­ben, wer­den wir den Geg­ner nicht un­ter­schät­zen“, ver­spricht Keil. Be­reits am Freitag gas­tiert dann der ers­te Spit­zen­rei­ter

in der Abend­stein-Are­na. Eben­falls am Frei­tag­abend be­strei­tet der sein ers­tes Heim­spiel in der Be­zirks­li­ga Süd. Geg­ner ist der der zu den Fa­vo­ri­ten ge­zählt wird. Da wird ei­ne an­de­re kämp­fe­ri­sche Ein­stel­lung not­wen­dig sein. Ge­nau die­se mo­nier­te Trai­ner bei der 1:2-Auf­takt­nie­der­la­ge in Kemp­ten.

Er­lings­ho­fen Keil TSV Gerst­ho­fen Ron­ny Roth Chris­toph Wa­ge­mann Da­ni­el Bie­hal. Michal Ko­re­nik Ste­fan Schnur­rer bes­heim SV Do­nau­müns­ter SV Er­lin­gen TSV Neu­säß Ed­di SC Bu TSV Ba­ben­hau­sen, „Bob­by“Riedl

Fo­to: oli

Als Micha­el Vo­ge­le (links) mit der Am­pel­kar­te vom Platz muss­te, war der Be­zirks­li ga Auf­takt für den FC Hor­gau ge­lau­fen. Das muss­ten auch Ab­tei­lungs­lei­ter Sieg­fried Schmid, Be­treu­er Thors­ten Zim­mer­mann und Phil­ipp May­er ein­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.