„Mensch Tier“

Ar­bei­ten der Bild­haue­rin Ger­trud Nein

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Service -

Viel­sei­tig­keit kenn­zeich­net das Werk der Künst­le­rin Ger­trud Nein ((1943-2012). Die ge­lern­te Ke­ra­mi­ke­rin schuf form­schö­ne Ge­fä­ße in un­ter­schied­lichs­ten Tech­ni­ken. Die ei­gent­li­che Lei­den­schaft der aus­ge­bil­de­ten Bild­haue­rin galt je­doch der Tierskulp­tur. Ih­re le­ben­di­gen, zugleich ab­stra­hie­ren­den Bild­wer­ke in Holz, Ton oder Bron­ze sind ein­zig­ar­ti­ge Schöp­fun­gen, die sen­si­bel We­sen und Ei­gen­art der tie­ri­schen Krea­tur wie­der­ge­ben. Die Aus­stel­lung im Ma­xi­mi­lian­mu­se­um, Fug­ger­platz 1, trägt den Ti­tel „Mensch Tier“und kann noch bis zum 24. Sep­tem­ber be­sich­tigt wer­den. Ge­öff­net Di­ens­tag bis Sonn­tag und an Fei­er­ta­gen 10 bis 17 Uhr. Foto: Kunst­samm­lun­gen Augs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.