Flach­wa­re

Emo­ji Ein lau­si­ger Plot und lau­ter Fir­men­lo­gos in ei­nem Film für Kin­der: Das geht gar nicht

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Kino - VON FRED DURAN

„Was soll ich nur zu­rück­schrei­ben?“, fragt Alex, als die an­ge­be­te­te Mit­schü­le­rin ihm ei­ne Nach­richt schickt. „Nichts. Wör­ter sind un­cool“, rät ein Freund ge­lang­weilt. Ja, ja, so ist sie, die Ju­gend. Kei­nen Re­spekt mehr vor dem Text. Zu­min­dest in den be­schränk­ten Vor­stel­lungs­wel­ten der Dreh­buch­au­to­ren von „Emo­ji – der Film“, die sich mit solch dia­lo­gi­scher Flach­wa­re bei der ju­ve­ni­len Ziel­grup­pe ein­schmei­cheln wol­len. Der Film lädt auf ei­ne Rei­se ins In­ne­re je­nes Ob­jekts ein, das un­se­ren All­tag wie kein an­de­res be­stimmt: das Smart­pho­ne.

Im Zen­trum der „Hand­lung“steht Ge­ne, ein so­ge­nann­ter MehE­mo­ji, der mit halb her­un­ter­ge­zo­ge­nem Mund­win­kel in­dif­fe­ren­te Ab­leh­nungs­ge­füh­le zum Aus­druck brin­gen soll, aber nicht schafft, sein Ge­sicht still­zu­hal­ten. Von der ewig lä­cheln­den Che­fin Smi­ler wird er als Fehl­funk­ti­on ein­ge­stuft und soll von fins­te­ren An­ti-Vi­ren-Bots ge­löscht wer­den. Fort­an ist Ge­ne auf der Flucht und ver­sucht ge­mein­sam mit dem gut ge­laun­ten Hi-5 und der Ha­cke­rin Jail­break aus dem Han­dy her­aus in die Cloud zu ent­kom­men.

Aber wäh­rend das Trio von App zu App auf Alex’ Han­dy hop­pelt, be­schleicht ei­nen zu­neh­mend das Ge­fühl, dass de­ren Be­trei­ber selbst am Dreh­buch mit­schrei­ben durf­ten. Auf den Mu­sik­strö­men von „Spo­ti­fy“sur­fen die Freun­de durchs di­gi­ta­le Wun­der­land, na­tür­lich ist die „Drop­box“ein si­che­rer Ha­fen vor feind­li­cher Mal­wa­re, und wenn al­le Stri­cke rei­ßen, kommt ein „Twit­ter“-Vo­gel zur Ret­tung her­bei­ge­flo­gen. Wenn ein Kin­der­film von sei­nem Pu­bli­kum er­war­tet, dass es der Wie­der­er­ken­nung von Fir­men­lo­gos zu­ju­belt, ist der kul­tu­rel­le Ver­fall schon weit fort­ge­schrit­ten. Zum lau­si­gen Plot, zahl­lo­sen Pla­gi­ats­sze­nen und lang­wei­li­gen Cha­rak­te­ren ge­sellt sich noch ei­ne ba­na­le Bot­schaft: „Auch Emo­jis ha­ben mehr als ein Ge­fühl!“

Emo­ji – der Film

Ko­mö­die, USA 2017 * ****

Wer­tung

(1 Std. 31 Min.),

Fo­to: So­ny Pict.

Die Emo­jis wer­den Film­stars: Ge­ne und Hi 5.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.