Tol­le WM – aber das ZDF sen­det Fuß­ball

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport - VON AN­TON SCHWANKHART as@augs­bur­ger all­ge­mei­ne.de

Klubs. „Leih­ge­schäf­te sind für klei­ne­re, fi­nan­zi­ell schwä­cher auf­ge­stell­te Ver­ei­ne fast un­um­gäng­lich ge­wor­den, weil die gu­ten Spie­ler schlicht­weg zu teu­er sind“, sagt Ein­tracht Frank­furts Trai­ner Ni­ko Ko­vac. Der Po­kal­fi­na­list hat­te in der ver­gan­ge­nen Sai­son gleich fünf Leih­spie­ler in sei­nen Rei­hen, nach der wirt­schaft­lich er­folg­rei­chen Spiel­zeit sind es der­zeit nur noch zwei. An­ge­sichts des völ­lig über­hitz­ten Trans­fer­mark­tes nut­zen nun auch Fuß­ball-Schwer­ge­wich­te wie die Bay­ern die Mög­lich­keit, ih­ren Ka­der preis­güns­tig zu ver­stär­ken. „Die Ur­sa­chen lie­gen in den enorm ge­stie­ge­nen Ab­lö­se­sum­men für ei­ne be­stimm­te Gü­te­klas­se von Spie­lern“, be­grün­det Schal­ke-Sport­vor­stand Christian Hei­del.

Bo­rus­sia Dort­munds Ge­schäfts­füh­rer Hans-Joa­chim Watz­ke kann sich da­mit je­doch nicht an­freun­den. „Ich bin kein gro­ßer An­hän­ger von Leih­ge­schäf­ten. Aber vie­le Ver­ei­ne tun das aus zwei Grün­den. Ent­we­der weil sie kei­ne hun­dert­pro­zen­ti­ge Über­zeu­gung oder das Geld nicht ha­ben. Da­mit mei­ne ich aber nicht den Bay­ern-De­al mit Ro­drí­guez“, sagt Watz­ke. „Was ich von Leih­ge­schäf­ten hal­te, sieht man ja schon dar­an, dass wir es nicht ma­chen – zu­min­dest nicht auf der Auf­nah­me­sei­te.“Die­sem Mot­to folgt im­mer­hin noch die Hälf­te der Li­ga – al­ler­dings en­det die Trans­fer­pe­ri­ode erst am 31. Au­gust.

„Fes­te Trans­fers und lang­fris­ti­ge Ver­trä­ge schaf­fen für den Ver­ein Wer­te und hel­fen, ei­ne Iden­ti­tät zu ent­wi­ckeln und zu le­ben“, be­tont der Main­zer Sport­di­rek­tor Rou­ven Schrö­der. Kauf geht al­so wei­ter vor Lei­he. Doch die Kos­ten­ex­plo­si­on im in­ter­na­tio­na­len Fuß­ball macht es den Ver­ei­nen im­mer schwe­rer und spielt vor al­lem den Big Play­ern in die Kar­ten. „Gro­ße, fi­nanz­star­ke Stand­or­te si­chern sich – auf­grund der ex­plo­die­ren­den Prei­se – im­mer mehr Ta­len­te und ver­lei­hen die­se an klei­ne­re Stand­or­te“, sagt Jo­chen Sai­er. Der Sport­vor­stand des SC Frei­burg pro­phe­zeit: „Mit Leih­spie­lern ist hin­sicht­lich der Trans­ferer­lö­se kein Mehr­wert zu er­zie­len, da­her wird auch die­se Ent­wick­lung die Sche­re zwi­schen den Ver­ei­nen ver­grö­ßern.“Auch beim Ver­lei­hen, der zwei­ten Kom­po­nen­te des Ge­schäfts, sind die Bay­ern in die­sem Som­mer ganz dick da­bei. Dou­glas Cos­ta wur­de für sechs Mil­lio­nen Eu­ro für ein Jahr an Ju­ven­tus Tu­rin ab­ge­ge­ben, der von Bre­men ge­hol­te Na­tio­nal­spie­ler Ser­ge Gn­ab­ry für ei­ne Mil­li­on Eu­ro an Hof­fen­heim wei­ter­ge­reicht. „Er wird dort hof­fent­lich viel spie­len und den nächs­ten Schritt in Rich­tung Bay­ern Mün­chen ma­chen“, sagt Rum­me­nig­ge. „So ist der Plan.“Der ging einst schon bei Phil­ipp Lahm auf. Der im Som­mer zu­rück­ge­tre­te­ne Aus­nah­me­spie­ler wur­de 2003 als 19-Jäh­ri­ger für zwei Jah­re an den VfB ver­lie­hen und star­te­te nach der Rück­kehr zum Re­kord­meis­ter sei­ne Er­folgs­kar­rie­re.

Wie fas­zi­nie­rend die ein­fa­chen Be­we­gungs­for­men des Lau­fens, Sprin­gens und Wer­fens wir­ken kön­nen, er­le­ben der­zeit all­abend­lich Mil­lio­nen Zu­schau­er an den TV-Ge­rä­ten. Die Leicht­ath­le­tik fei­ert mit der WM in Lon­don ei­nes ih­rer ho­hen Fes­te. Au­ßer­halb von Welt- und Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten so­wie Olym­pi­schen Spie­len er­lebt sie das Schick­sal al­ler Sport­ar­ten im Schat­ten des Fuß­balls. Kei­ne Sen­de­zei­ten, kei­ne Wahr­neh­mung. Um­so mehr freut sich der Freund der olym­pi­schen Kern­sport­art der­zeit gera­de auf je­den Abend.

Lei­der ist die Leicht­ath­le­tik auch an ih­ren bes­ten Ta­gen nicht vor Fuß­all si­cher. Wie schwach ih­re Po­si­ti­on ist, zeigt das Um­schal­ten des ZDF am Di­ens­tag nach Skop­je, wo Re­al Ma­drid ge­gen Man­ches­ter Uni­ted um den Ue­fa-Su­per­cup kick­te. Ei­ne von vie­len Edel­me­tall­kan­nen, die der Fuß­ball in Auf­trag ge­ge­ben hat, um Sen­de­zeit ab­zu­schöp­fen. Ein­zi­ger deut­scher Ver­tre­ter in die­sem Wett­be­werb war To­ni Kroos von Re­al Ma­drid.

Nun ist die Teil­nah­me deut­scher Ath­le­ten so we­nig ent­schei­den­des Über­tra­gungs­kri­te­ri­um wie de­ren Er­folgs­aus­sich­ten. Wie mit­rei­ßend ei­ne WM auch oh­ne deut­sche Me­dail­len sein kann, ist in Lon­don zu be­sich­ti­gen. Kaum ei­ne Sport­art ver­sam­melt so vie­le ver­schie­de­ne Ty­pen bei­der Ge­schlech­ter – mit­un­ter auch in­ein­an­der lau­fen­de – wie die Leicht­ath­le­tik. Ein wun­der­ba­res Sam­mel­su­ri­um sport­li­cher In­di­vi­du­en. Man­chem Zu­schau­er wür­de es rei­chen, sie nur zu be­stau­nen.

Dar­über könn­te man fast ver­ges­sen, dass der ei­gent­li­che Sinn ih­res Tref­fens der Wett­kampf und das Ein­sam­meln von Edel­me­tall ist. Ge­nau da­mit ha­pert es bei den deut­schen Ath­le­ten noch. Ei­ne ein­zi­ge Sil­ber­me­dail­le hat die Lon­don-Ex­pe­di­ti­on bis­lang er­gat­tert – zu ver­dan­ken der Sie­ben­kämp­fe­rin Ca­ro­lin Schä­fer. Das be­trübt auch des­halb, weil Deutsch­land sich zu den Leicht­ath­le­tik-Na­tio­nen zählt. Der Staat in­ves­tiert groß­zü­gig in die Sport­för­de­rung und er­war­tet Ren­di­ten. Da ist vie­len ein Sil­ber­ling zur WM-Halb­zeit zu we­nig. Tat­säch­lich liegt die Er­folgs­quo­te un­ter den Er­war­tun­gen. Der Ku­gel­sto­ßer Da­vid Storl oder der St­ab­hoch­sprin­ger Ra­pha­el Holz­dep­pe ha­ben ent­täuscht. Auch Kat­ha­ri­na Mo­li­tor, die als Welt­meis­te­rin im Speer­wurf an­ge­reist war, ist un­ter ih­ren Mög­lich­kei­ten ge­blie­ben – wenn­gleich sie da­mit in ei­nem brei­ten Trend liegt. Das Welt­ni­veau der Leicht­ath­le­tik sinkt. Ei­ne er­freu­li­che Ent­wick­lung, die na­he­legt, dass der Do­ping­s­umpf aus­trock­net.

Deut­sche Me­dail­len­zäh­ler müs­sen die Hoff­nung üb­ri­gens noch nicht auf­ge­ben. Das Speer­wer­fen der Män­ner am Sams­tag ist edel­me­tall­träch­tig. Viel­leicht blei­ben die Öf­fent­lich­Recht­li­chen ja dann auf Sen­dung.

Fo­to: Wit­ters

Reece Ox­ford: Der 18 jäh­ri­ge Ver­tei­di ger von West Ham Uni­ted wech­selt auf Leih­ba­sis nach Glad­bach.

Fo­to: Wit­ters

Phil­ipp Li­en­hart: Der 21 jäh­ri­ge Ös­ter rei­cher kommt als Leih­spie­ler von Re­al Ma­drid zum SC Frei­burg.

Fo­to: Ul­rich Wa­gner

Erik Thom­my: Der Flü­gel­flit­zer des FCA war zu­letzt an Jahn Re­gens­burg aus­ge lie­hen.

Fo­to: dpa

Ein­zi­ges Edel me­tall für Deutsch land: Ca­ro­lin Schä­fer.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.