„Se­he das als gro­ße Her­aus­for­de­rung“

In­ter­view Seit Som­mer lei­tet Alex­an­der Fran­ken­ber­ger das FCA-Nach­wuchs­zen­trum, zu­vor war er Co-Trai­ner der Bun­des­li­ga-Pro­fis. Ein Ge­spräch über Her­aus­for­de­run­gen und das Kon­zept

Augsburger Allgemeine (Land West) - - Sport Regional -

Wie schwer ist es Ih­nen ge­fal­len, die Büh­ne Bun­des­li­ga zu ver­las­sen?

Über­haupt nicht schwer, weil ich sehr ger­ne im Nach­wuchs ar­bei­te. Das hal­be Jahr bei den Pro­fis war aber auch ei­ne sehr lehr­rei­che und schö­ne Zeit. Man muss aus­blen­den, was al­les an ei­nem Ab­stieg des Ver­eins hängt. Um­so grö­ßer war die Her­aus­for­de­rung, das zu schaf­fen.

Fran­ken­ber­ger:

Sie woll­ten al­so zu­rück in den Nach­wuchs?

Fran­ken­ber­ger:

Das war der Wunsch al­ler Be­tei­lig­ten, vor al­lem mein ei­ge­ner. Ich se­he die Po­si­ti­on des Chef­trai­ners Nach­wuchs als gro­ße Her­aus­for­de­rung. Ich schaue mir ger­ne Nach­wuchs­spie­le an. Das sind die Jungs, die nach oben wol­len.

Was wa­ren die Her­aus­for­de­run­gen als Co-Trai­ner von Ma­nu­el Baum?

Die Auf­ga­be än­dert sich nicht durch die Bun­des­li­ga. Man hat mit gu­ten Fuß­bal­lern zu

Fran­ken­ber­ger:

Fo­to: Jo­han­nes Graf

Alex­an­der Fran­ken­ber­ger an sei­nem neu­en und al­ten Ar­beits­platz. Seit Som­mer lei­tet er als Chef­trai­ner den sport­li­chen Be­reich des Nach­wuchs­leis­tungs­zen­trums. Zu­vor war er Co Trai­ner des Pro­fi Bun­des­li­ga­teams.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.